Gemeinsam besser werden


Jasmin Göser

Referat 11 - Organisation, Information und Kommunikation

Weitere Informationen zum Vorschlagswesen finden Sie im Intranet unter dem folgenden Link:
www.iv-intra.bwl.de/rpt/verwaltungsmodernisierung/Vorschlagswesen/Seiten/default.aspx


Ein Bericht von Jasmin Göser, Referat 11


Am 07.12.2017 entschied der Ausschuss für das Vorschlagswesen unter der Leitung von Herrn Regierungsvizepräsident Dr. Remlinger über die 31 eingegangenen Verbesserungsvorschläge seit der vergangenen Sitzung am 29.06.2017. Für die vier angenommene Vorschläge wurde jeweils ein Tag Sonderurlaub gewährt.

Auch dieses Mal konnten wichtige Hinweise und Anregungen aus den Vorschlägen entnommen werden, auch wenn sie die Voraussetzungen der VwV Vorschlagswesen nicht erfüllten. Hierzu einige Beispiele:

  • Standardisierung der hausinternen Verteilerlisten, um die Serienbrieffunktion effizienter nutzen zu können.
  • Bereitstellung eines Software-Passwort-Safes für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit EDV-Zugang. Eine solche Software mit dem Namen „KeePass 2“ steht im Regierungspräsidium Tübingen bereits zur Verfügung und kann von den Beschäftigten mit EDV Zugang per Softwareformular beantragt werden. Das Softwareformular finden Sie im Intranet unter Formulare.
  • Umrüstung der Ökomobile aller vier Regierungspräsidien auf Gasbetrieb. Da dieser Vorschlag behördenübergreifend ist, wurde er an den zuständigen Ausschuss für das Vorschlagswesen des Innenministeriums weitergeleitet.
  • Die Urkunden und Prämien für die angenommenen Vorschläge wird Herr Regierungspräsident Klaus Tappeser wieder persönlich überreichen.
  • Nicht nur die vier angenommenen Verbesserungsvorschläge sollen zügig umgesetzt werden – auch Vorschläge, die auf Grundlage der VwV-Vorschlagswesen nicht anerkannt werden konnten, bieten wichtige Hinweise, weshalb viele von ihnen ebenfalls umgesetzt werden.


Und das sind die angenommenen Vorschläge mit aktuellem Umsetzungsstand:

  • Automatische Erinnerungs-E-Mail an gebuchtes Dienstfahrzeug kurz vor der Dienstreise im Programm BaFuS analog Speedikon
    (Raphael Degler, Abt.5)    Die entsprechende Anpassung im Programm  BaFuS wurde getestet und kann für das Regierungspräsidium Tübingen umgesetzt werden.


  • Gefahr der Nichteinhaltung der Mindestruhezeit für Telearbeitende. (Monika Koch, Abt. 5). Die Individualvereinbarung zur DV Telearbeit wurde hinsichtlich des Vorschlags überarbeitet und im Intranet aktualisiert.  


  • Prozessbeschreibung „Beschaffung“ (Petra Stapf, Abt. 5)    Es soll ein KVP-Projekt erstellt werden, mithilfe dessen Prozessbeschreibungen zu verschiedenen Vergabeverfahren erarbeitet werden.


  • Bereitstellung einer Vorlage für die Visitenkarte", welches Mitarbeiter/innen an ein hinterlegtes Funktionspostfach senden können. (Heike Arndt, Abt. 1). Das Formular wird von Referat 11 erarbeitet. Dieses sowie ein entsprechender Hinweisbeitrag werden im Intranet veröffentlicht werden.


Wir freuen uns über Ihre aktive Beteiligung an unserem Vorschlagswesen. Durch Ihre guten Ideen und Hinweise konnten in diesem Jahr wieder Verbesserungen unserer Organisation erzielt werden. Unterstützen Sie uns auch nächstes Jahr bei der Verbesserung der Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen im Regierungspräsidium. Jede Idee ist wertvoll!

Die nächste Bewertungsrunde durch den Ausschuss für das Vorschlagswesen wird voraussichtlich im Juni 2018 stattfinden. Anfang nächsten Jahres können Sie mithilfe einer Intranetabfrage über alle in diesem Jahr angenommenen Vorschläge abstimmen und für Ihren persönlichen Favoritenvorschlag voten. Der Vorschlag mit den meisten Stimmen wird mit einer Sonderprämie prämiert.