Blockieren Internetdienste

Blockieren weiterer Internetdienste für VPN-Nutzer

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der erhöhten Nutzungen sind wir aktuell mit einer hohen LVN-/VPN-Auslastung konfrontiert. Deshalb müssen wir leider kurzfristig Maßnahmen ergreifen, um die Stabilität der VPN-Gateways weiterhin gewährleisten zu können. In Abstimmung mit dem Innenministerium und dem Verwaltungsstab sind umgehend folgende Maßnahmen erforderlich, die heute noch umgesetzt werden:

  • Dienste mit hohen Anforderungen an die Bandbreite des Internets werden blockiert (dazu zählen z. B. dropbox.com, amazon.de, ebay.de, netflix.com)
  • Die Videoqualität bei Skype for Business wird von VGA auf CIF reduziert (entspricht mindestens einer Halbierung)
  • ie Videoqualität bei Polycom wird reduziert


Außerdem möchten wir Sie in der aktuellen Situation bitten, bandbreitenlastige Tools mit Bedacht einzusetzen und wenn möglich z.B. Videokonferenzen zu vermeiden. Die Maßnahmen betreffen alle AnwenderInnen, die aus dem Home Office arbeiten und die VPN-Einwahl der BITBW nutzen.

Leider zwingt uns die aktuelle Situation zur kurzfristigen Umsetzung dieser Maßnahmen – wir bitten Sie dafür um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

IT Baden-Württemberg (BITBW)

-----------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

um die Arbeitsfähigkeit der VPN-Gateways zu gewährleisten, müssen wir mehrere bandbreitenintensive Dienste des Internets blockieren. Dies betrifft:

  • dropbox.com
  • addradio.de, addradio.net
  • media-amazon.com
  • swr.de
  • netflix
  • amazon
  • amazon-prime
  • ebay


Die Maßnahme wird am 31.03.2020, 17.00 Uhr, aktiv. Sie betrifft alle Anwenderinnen und Anwender, die von Zuhause arbeiten und die VPN-Einwahl der BITBW nutzen.

Das Arbeiten vom mobilen Arbeitsplatz aus ist wie gewohnt möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

IT-Information der BITBW