Zeiterfassung - Freistellungen

Zeiterfassung - Freistellungen

Referat 12 bittet um Beachtung der im Schreiben vom 26.03.2020 getroffenen Regelungen:

  • Freistellung aufgrund notwendiger Kinderbetreuung und
  • Freistellung bei erhöhtem Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf
  • Freistellung bei Quarantäne


Diese seitens des Personalreferats genehmigte Freistellungen, werden zum Zwecke der Erfassung in Primion von Referat 12 direkt an Referat 11, Zeiterfassung, weitergeleitet.

Wir bitten die Referatsleitungen dringend davon Abstand zu nehmen, in diesen Fällen Buchungen über „Corona- Lage“ zu genehmigen!
Wichtig wäre vielmehr, dass betroffene Kollegen und Kolleginnen dem Referat 12 (E-Mail: coronaR12@rpt.bwl.de) ihre Arbeitsaufnahme mitteilen, bzw. sich melden, sollte die geplante Wiederaufnahme der Arbeit nicht möglich sein.
Verzögerungen bei der Meldung an die Zeiterfassung sind derzeit möglich. Dies bitten wir in Anbetracht der durch die Pandemie bedingten extreme Arbeitsbelastung des Personalreferats zu entschuldigen.

Lediglich die Freistellung aus Gründen der dienstlichen Organisation,
wenn in Ansehung der Aufgaben, Telearbeit oder sonst Arbeiten von zu Hause aus ohne Zugang zum Intranet der Innenverwaltung (Heimarbeit) nicht möglich ist, sind in Abstimmung mit der Referatsleitung über „workflow“ in der Zeiterfassung als „Corona- Lage“ für ganze Tage vorzunehmen und ggf. durch die Referatsleitung zu genehmigen.

gez. Personalreferat