Pressemitteilung

B 32, Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Kofeld und Amtzell Vollsperrung und Umleitung ab Montag, 21. August 2017

Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert die schadhafte Fahrbahndecke der Bundesstraße 32 zwischen Kofeld und Amtzell.

​Das Regierungspräsidium Tübingen erneuert die schadhafte Fahrbahndecke der Bundesstraße 32 zwischen Kofeld und Amtzell. Hierzu ist es erforderlich, die B 32 vom 21.08.2017 bis einschließlich 15.09.2017 voll zu sperren. Die 5,8 km lange Baustrecke beginnt am Knoten B 32 / K 7986 („kleine Kofelder Kreuzung“) bei Kofeld und endet kurz vor Amtzell am Knoten B 32 / K 8047.

In den gesperrten Abschnitten ist kein öffentlicher Verkehr mehr möglich. Der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr Kofeld und Amtzell ist über die ganze Bauzeit gesperrt. Der Abschnitt zwischen dem Knoten B 32 / K 7986 und dem Kreisverkehrsplatz Kofeld ist einschließlich Kreisverkehrsplatz für ca. eine Woche vom 28.8.2017 bis 02.09.2017 nicht befahrbar. Das Gewerbegebiet Rotheidlen kann dann nur aus Richtung Bodnegg angefahren werden.

 

Der Verkehr der B 32 wird weiträumig ab Kofeld über die L 326 in Richtung Bodnegg umgeleitet und dann weiter über Brunnenhaus – Spiesberg zurück auf die B 32 bei Amtzell geführt. Während der Sperrung des Kreisverkehrsplatzes Kofeld wird der Verkehr schon ab Staig über Grünkraut – Bodnegg – Spiesberg – Amtzell geleitet. Die Gegenrichtung wird ab Amtzell über Hannober nach Kofeld umgeleitet.

 

Der Linien-  und Schülerbusverkehr ist auch von der Baumaßnahme betroffen und verkehrt auf der Strecke B 32 – Amtzell – Hannober – Kofeld – B 32 und umgekehrt.

 

Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf ca. 1,15 Mio. Euro und werden vom Bund getragen.

 

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

 

Weitere Informationen können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden - Württemberg unter www.baustellen-bw.de  entnommen werden.


Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Simon Kistner, Pressereferent, Tel.: 07071/757-3080 zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien