74677 Dörzbach, Schafgasse 8

Das Gebäude wurde um 1800/1810 erbaut. Bis 1840 diente es als Synagoge bzw. jüdische Schule mit Betsaal. Dann ging es in das Eigentum eines Glasers über und wurde Wohnhaus. Das ursprünglich verputzte, weitgehend in Fachwerk mit Massivteilen im Erdgeschoss erbaute Haus ist von der nördlichen Traufseite erschlossen und zeichnet sich aus durch einen Gewölbekeller, weiter durch einen im Obergeschoss gelegenen Großraum, wohl der ehemalige Betsaal, mit Vorräumen sowie durch umfangreichen bauzeitlichen Ausbau in Gestalt von gestemmten und Brett-Türblättern, gesprossten Fenstern und Dielenböden. Die Dachkonstruktion mit ihren weit gespannten Bünden und Mittelunterzug ist bauzeitlich überliefert

Kontakt

Martin Schuh
06294 427788
07032 924-4230
eg.schuh@gmx.de
 

 

Das Angebot liegt im Hohenlohekreis

Das Objekt

Lage

Ruhig in der Ortsmitte, direkt neben Schloss


Objektdaten

Grundstücksgröße:

320 qm

Wohn-/Nutzfläche:

Erdgeschoss 95 qm
Obergeschoss 95 qm
Dachgeschoss 95 qm
Gewölbekeller 19,38 qm

Mögliche Nutzung:

Wohnung

Baulicher Zustand:

Generalsanierung erforderlich

Kaufpreis:

24.000 Euro