Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    21.09.2016
    A 8: Teilerneuerung einer Brücke an der Anschlussstelle Mühlhausen im Täle (Landkreis Göppingen) - Zehn Monate Bauzeit in Fahrtrichtung Stuttgart, Baustart am Dienstag, 04. Oktober 2016
    Halbseitige nächtliche Sperrungen der A 8 mehrmals während der Bauzeit nötig - An insgesamt sieben Tagen sind Ein- und Ausfahrten an der Anschlussstelle teilweise gesperrt

    Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt am Dienstag, 04. Oktober 2016, mit Bauarbeiten an der Autobahnbrücke der Richtungsfahrbahn Stuttgart an der Anschlussstelle Mühlhausen im Täle (Landkreis Göppingen).
    Die Brücke aus dem Jahr 1939 weist erhebliche Betonschäden auf. Erneuert werden der Fahrbahnüberbau sowie Teile der Widerlager und Pfeiler der Brücke.
    Die gesamte Bauzeit beträgt voraussichtlich zehn Monate.

    Für die teilweise Erneuerung der Brücke investiert der Bund rund 3,3 Millionen Euro.

    Während der Bauarbeiten wird der Verkehr auf der A 8 mit einer Behelfsstraße und einer Behelfsbrücke an der Baustelle vorbeigeführt. Durch verengte Fahrstreifen können aber weiterhin beide Fahrspuren genutzt werden. Allerdings werden während der gesamten Bauzeit immer wieder halbseitige Sperrungen in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr erforderlich.

    Während der Bauzeit werden die Ein- und Ausfahrten an der Anschlussstelle Mühlhausen an insgesamt sieben Tagen teilweise gesperrt. Eine Umleitungsstrecke bei der Tank- und Rastanlage Gruibingen wird ausgeschildert.

    Die provisorische Straße und die Behelfsbrücke werden Anfang 2017 fertiggestellt. Der Verkehr wird bis zur Anschlussstelle Mühlhausen über das Provisorium geführt. Während dieser Verkehrsführung wird die alte, etwa 50 Meter lange Brücke abgerissen und ein Neubau an gleicher Stelle errichtet.

    Nach Fertigstellung der neuen Brücke wird der Verkehr wieder über die A8 geführt und die Behelfsbrücke und die Behelfsstraße zurückgebaut.

    Mit Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauzeit ist zu rechnen.
    Das Regierungspräsidium bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um ihr Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustellen-informationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de