Bild zeigt Kartierung

Referat 83.3 Bau- und Kunstdenkmalpflege: Spezialgebiete

Portrait von Dr. Claudia Mohn

Referatsleitung

Dr. Claudia Mohn
Landeskonservatorin
0711 904-45302
claudia.mohn@rps.bwl.de

Stellvertretung

N. N.

Unsere Aufgaben

Die Inventarisation und die praktische Denkmalpflege bei speziellen Fragestellungen landesweit mit besonderem Fachverstand sowie durch Forschungen zu unterstützen ist die zentrale Aufgabe des Referats. Auch die Betreuung der Welterbestätten der Bau- und Kunstdenkmalpflege ist in diesem Referat angesiedelt.

In diesem Fachgebiet werden Kulturdenkmale betreut, für die besonderes fachliches Wissen erforderlich ist; dazu gehören die Bau- und Kunstdenkmale, die auf der Welterbeliste der UNESCO stehen oder für die eine Eintragung angestrebt wird. 

Besonderer Sachverstand ist für die wissenschaftliche Erforschung, Bewertung und Betreuung von Gartendenkmalen sowie von Denkmalen der Industrie und Technik notwendig. Dieser steht durch die Fachreferentinnen und Fachreferenten der Spezialgebiete landesweit zur Verfügung. 

Im Fachgebiet werden außerdem Schwerpunkte zu aktuellen Fragen des Denkmalumgangs und deren Beantwortung gebildet. Hierzu gehören gegenwärtig insbesondere Fragen zur Bautechnik und zur Bauphysik.

Baudenkmale sind im Laufe ihrer Geschichte häufig umgenutzt und verändert worden. In bestimmten Fällen ist die genaue Kenntnis dieser Bau- und Umbaugeschichten, der Konstruktion und möglicher Schäden eine wichtige Voraussetzung für einen denkmalgerechten Umgang. Grundlage der Bauforschung ist immer auch die Bestandsdokumentation. Dazu gehören Bauaufnahmen bis hin zu Baualtersplänen, Fotografie, Fotogrammetrie und moderne digitale Vermessungsmethoden wie 3D-Laserscans. Diese Dokumentationen werden als wichtige Quelle in den Foto- und Planarchiven der Landesdenkmalpflege archiviert.

Die Spezialistinnen und Spezialisten dieses Fachgebietes tragen Sorge für eine hohe Qualität von Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen bei Stein, Wandmalerei, Architekturfassung, Gemälde, Skulptur und Ausstattung, Metall und anderen Materialbereichen im Lande. Die exemplarische Betreuung von Einzelfällen und die Entwicklung von Methoden, Konzepten und Standards - teilweise in interdisziplinären Projekten - stehen im Vordergrund ihrer Arbeit. Im Rahmen von Veranstaltungen und durch Publikationen werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt. Dem Fachgebiet steht ein eigenes Restaurierungsatelier in Esslingen zur Verfügung.