Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    30.05.2017
    A 81 – Jagsttalbrücke Widdern - Anbau eines Übersteigschutzes ab Dienstag, 06. Juni 2017
    Zeitweise Sperrung des Standstreifens auf der Brücke

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt am Dienstag, 06. Juni 2017,  mit dem Anbau eines Übersteigschutzes an der Jagstalbrücke Widdern. Die Jagstalbrücke Widdern ist Teil der Autobahn A 81 zwischen Würzburg und Heilbronn. Mit einer Höhe von rund 80 Metern und einer Gesamtlänge von 888 Metern überspannt sie das Jagsttal bei Widdern.

    Der Übersteigschutz wird am bestehenden Geländer montiert. In fünf Teilabschnitten werden insgesamt rund 920 Meter angebracht. Dazu muss teilweise der Standstreifen der Brücke gesperrt werden. Seit Anfang April werden von der ausführenden Firma Stahlbau OTT aus Kirchheim u. Teck die hierfür erforderlichen Pfosten und Gittermatten in deren Werkstatt hergestellt beziehungsweise auf die erforderlichen Abmessungen zugeschnitten und zusammengeschweißt. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen andauern, mit größeren Verkehrsbehinderungen ist nicht zu rechnen. Der Bund investiert dabei ca. 180.000 Euro.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustellenin-formationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de