Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    28.06.2017
    Rutschungsbeseitigung im Zuge der L 1054 Hohenhardtsweiler - Dendelbach (Landkreis Schwäbisch Hall)
    Rund dreiwöchige Verzögerung der Verkehrsfreigabe

    Anfang März 2017 begann die zweite Bauphase zur Sanierung der Landesstraße L 1054 zwischen dem Ortsausgang von Hohenhardtsweiler und der Einmündung nach Dendelbach und Renkenbühl. Anlass für die Sanierung war eine akute Rutschung im Juni 2016. 

    Die Durchführung der Arbeiten können wegen der vorhanden geringen Fahrbahnbreiten nur unter Vollsperrung abgewickelt werden und sollten ursprünglich bis Ende Juni 2017 abgeschlossen sein. 

    Aufgrund im Voraus nicht absehbarer Umständen ist nun eine rund dreiwöchige Verlängerung der Sperrdauer erforderlich. Gründe hierfür sind umfangreichere erforderliche Böschungssicherungen, zusätzlich erforderliche Entwässerungseinrichtungen sowie eine unzureichende Tragfähigkeit des Untergrundes in den Streckenabschnitten, in denen eine Verbreiterung der Fahrbahn vorgenommen wurde.

    Nach Einbau der noch herzustellenden Asphaltdecke in der Woche vom 3. bis 7. Juli 2017 müssen noch Bankette, die Fahrbahnmarkierung und Schutzplanken hergestellt werden.

    Im Anschluss daran kann die Verkehrsfreigabe dieses Streckenabschnittes der  L 1054 voraussichtlich am 21. Juli 2017 erfolgen.

    Folgende Arbeiten wurden bereits abgeschlossen: es wurden in Teilbereichen Verbreiterungen der Fahrbahn hergestellt, Entwässerungseinrichtungen erneuert bzw. neu eingebaut und Bordsteine gesetzt. In einem Teilabschnitt wurden Asphaltschichten aufgebracht.

    Die Investitionssumme des Landes für die Gesamtmaßnahme beträgt rund 1,7 Mio. Euro.

    Das Regierungspräsidium dankt den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer für ihr Verständnis für die während der Bauzeit entstehenden Verkehrsbeeinträchtigungen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustellen-informationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter
    www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de