Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    20.07.2017
    Baubeginn des Ersatzneubaus einer Geh- und Radwegbrücke und einer Wirtschaftswegbrücke über die B 295 bei Weilimdorf ab Donnerstag, 27. Juli 2017
    Zum Beginn der Sommerferien starten die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Geh- und Radwegbrücke bei Wolfbusch und der Wirtschaftswegbrücke im Zuge des Stötzlenswaldwegs über die B 295 bei Stuttgart - Weilimdorf

    Vollsperrung der B 295 am Wochenende vom 28. Juli 2017, 22 Uhr bis Montag 31. Juli 2017, 5 Uhr

    Vollsperrung der Geh- und Radwegbrücke über die gesamten Sommerferien

    Mit Beginn der Sommerferien am kommenden Donnerstag, 27. Juli 2017 beginnen die Bauarbeiten für die Ersatzneubauten der bestehenden Holzbrücken über die B 295 bei Stuttgart - Weilimdorf, welche auf Grund des schlechten Bauwerkszustands erforderlich sind. Es handelt sich um die Geh- und Radwegbrücke bei Wolfbusch und die Wirtschaftswegbrücke im Zuge des Stötzlenswaldwegs.

    Aus diesem Grund muss die Geh- und Radwegbrücke über die gesamten Sommerferien von Mittwoch,  27. Juli  bis voraussichtlich Samstag, 09. September 2017 voll gesperrt werden.  Für den Aushub der alten Holzkonstruktionen ist außerdem eine Vollsperrung der B 295 zwischen der Anschlussstelle Solitude und der Einmündung Föhrichstraße am Wochenende von Freitag, 28.Juli, 22 Uhr bis Montag, 31.Juli,  5 Uhr erforderlich.

    Die Umleitung erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über die Pforzheimer Straße und den Löwenmarkt durch die Ortsmitte Weilimdorf. Die Fußgänger und Radfahrer bei Wolfbusch werden über die nahe gelegene Brücke im Zuge der Köstlinstraße umgeleitet.
    Alle weiteren Bauarbeiten können unter Aufrechterhaltung beider Fahrspuren der B 295 mit geringfügigen Einengungen der Fahrbahnen ausgeführt werden.

    Für den Einhub der neuen Stahlkonstruktionen ist wiederum eine Vollsperrung, die  voraussichtlich an einem Wochenende in der zweiten Augusthälfte durchgeführt wird. Hierzu erfolgt eine weitere Presseveröffentlichung.

    Der Bund investiert in den Ersatzneubau der zwei Holzbrücken insgesamt rund 1,8 Millionen Euro. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Fußgänger und Radfahrer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Baumaßnahmen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de