Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    28.04.2015
    B 39 bei Weinsberg (Landkreis Heilbronn) - Notinstandsetzung der Lärmschutzwand ab 4. Mai 2015
    Halbseitige Sperrung tagsüber notwendig

    Das Regierungspräsidium Stuttgart ist für die Prüfung und den Erhalt von 2800 Brückenbauwerken zuständig. Im Rahmen der nach DIN 1076 erforderlichen Bauwerksprüfung an der Lärmschutzwand bei Weinsberg im Zuge der B 39 wurden verschiedene Schäden festgestellt, die eine mittelfristige Instandsetzung erforderlich machen.

    In den 4 Bereichen mit transparenten Lärmschutzelementen sind die Schäden jedoch so erheblich, dass kurzfristige Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit unumgänglich sind. Die transparenten Lärmschutzelemente werden deshalb nun komplett ausgebaut und durch neue, nicht transparente Lärmschutzelemente aus Aluminium ersetzt. Die Stadt hat hierzu ihre Zustimmung erteilt.

    Die Demontage und Montage der Lärmschutzelemente wird am Montag, 4. Mai, beginnen und bis zum Freitag, 8. Mai, andauern. Die Bauarbeiten werden als sogenannte Tagesbaustellen in den verkehrsarmen Zeiten zwischen 9:00 und 15 Uhr stattfinden. Im Bereich der Baustelle wird der Verkehr einspurig geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidlichen Behinderungen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de