Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 9
    13.05.2015
    Jährliche Pressekonferenz des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart zu aktuellen Entwicklungen
    Termin: Mittwoch, 20. Mai 2015 um 10 Uhr im Landesgesundheitsamt (LGA)

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl berichtet über Schutzmaßnahmen zur Vermeidung mikrobiologischer Verunreinigungen von Trinkwasser, über Untersuchungsergebnisse zum größten Q-Fieberausbruch 2014 in Baden-Württemberg, über neue Wege der Gesundheitsplanung in den Stadt- und Landkreisen, über die Notwendigkeit eines wirksamen Impfschutzes gegen Masern und über Aktuelles zur Anerkennung ausländischer Fachkräfte im Gesundheitsbereich

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zur jährlichen Pressekonferenz des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg (LGA) im Regierungspräsidium Stuttgart lade ich Sie im Namen von Regierungspräsident Johannes Schmalzl herzlich ein. Kommen Sie

    am Mittwoch, 20. Mai 2015, um 10 Uhr
    in das Landesgesundheitsamt, Raum E02 (Paracelsus),
    in der Nordbahnhofstraße 135, 70191 Stuttgart.

    Anlässlich der Veröffentlichung des Jahresberichts 2014 des LGA möchten wir Sie über aktuelle gesundheitsbezogene Entwicklungen in Baden-Württemberg und hierbei insbesondere über folgende Themen informieren:

    Damit Trinkwasser mikrobiologisch weiterhin unbedenklich bleibt: Stichprobenhafte Untersuchungen von Wasserzählern auf Pseudomonas aeruginosa
    Dem Erreger von Q-Fieber auf der Spur: Untersuchungsergebnisse zum größten Q-Fieber-Ausbruch 2014 in Baden-Württemberg
    Gesundheit braucht verlässliche Planungsdaten und -ziele: Kommunale Gesundheitskonferenzen in Baden-Württemberg im Aufbau
    Impfen schützt vor Masern: Aktuelle Daten aus Baden-Württemberg zu einer unterschätzten Krankheit
    Baden-Württemberg braucht Fachkräfte: Aktuelle Situation der Anerkennung ausländischer Fachkräfte im Gesundheitsbereich

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Mit freundlichem Gruß

    Sabine Beck
    Pressereferentin im Regierungspräsidium Stuttgart

    Anfahrtsskizze

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de