Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    13.08.2015
    Regierungspräsidium beginnt mit Bauarbeiten zum Neubau des Geh- und Radweges entlang der Landesstraße 1066 zwischen Fichtenberg-Plapphof und der Kreisstraße 2614
    Land investiert rund 460.000 Euro in die Verbesserung des Radwegenetzes

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt am Montag, 17. August, mit den Bauarbeiten zum Neubau des Geh- und Radweges entlang der Landesstraße 1066 zwischen Fichtenberg-Plapphof und der Kreisstraße 2614. Das Land Baden-Württemberg investiert rund 460.000 Euro in diese wichtige Verbesserung des Radwegenetzes.

    Zwischen Fichtenberg-Plapphof und der K 2614 ist straßenparallel derzeit lediglich ein Gehweg vorhanden. Durch den Ausbau des Gehwegs zum Geh- und Radweg wird der Lückenschluss im Radwegenetz hergestellt und gleichzeitig eine Verbindung zwischen dem Idyllischen Radweg beziehungsweise Limesradweg und dem Kocher-Jagst-Radweg geschaffen.

    Beim Plapphof wird der Radweg durch eine vorhandene Unterführung unter der L 1066 durchgeführt und auf den vorhandenen parallel zur Bahnstrecke verlaufenden Weg geführt. Somit wird ab Murrhardt bis über die Schanz nach Fichtenberg eine sichere Radwegverbindung vorhanden sein.

    Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme wird in Fornsbach zwischen der L 1066 (Gaildorfer Straße) und der Schäferstraße eine Fahrradrampe angelegt, um dem Fußgänger- und Radfahrverkehr das Wechseln auf den Jägerweg zu erleichtern.

    Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung für den Verkehr mit Ampelregelung durchgeführt. Ein Notgehweg wird während der Bauarbeiten sicherstellen, dass die Fußgänger den Baubereich sicher passieren können. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Laufe des Novembers 2015 abgeschlossen sein.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de