Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 1
    12.01.2016
    24 neue rechtsfähige Stiftungen im Regierungsbezirk Stuttgart
    Regierungspräsident Johannes Schmalzl: „1249 rechtsfähige Stiftungen übernehmen wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe im Land“

    Ungeachtet der anhaltend niedrigen Zinserträge wächst die Zahl der Stiftungen im Regierungsbezirk Stuttgart weiter. So wurden im vergangenen Jahr 24 rechtsfähige Stiftungen des bürgerlichen Rechts ins Leben gerufen. Die Zahl der rechtsfähigen Stiftungen stieg damit zum Ende des Jahres 2015 auf 1249. Diese bündeln ein Stiftungsvermögen von über 4,3 Milliarden Euro.

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl dankt den Stifterinnen und Stiftern. „Stiftungen übernehmen wichtige gesellschaftspolitische Aufgaben im Land. Ob in der Integration von Flüchtlingen, in Bildung oder Umweltschutz: Mit Ihrem Vermögen legen Sie Fundamente für ein nachhaltiges Wirken zum Nutzen der Allgemeinheit und gestalten Zukunft. Es bleibt daher ein wichtiges  Ziel, weiterhin für den Stiftungsgedanken zu werben, um das hohe Niveau des bürgerschaftlichen Engagements - sei es finanziell oder in praktischer Tätigkeit - in der ganzen Vielfalt gemeinnütziger Initiativen insbesondere auch in Baden-Württemberg  weiter zu  entwickeln.“

    Die genaue Verteilung der Stiftungen im Regierungsbezirk sowie die Verteilung der  im Jahr 2015 neu anerkannten Stiftungen auf die einzelnen Landkreise ergeben sich aus der Anlage. Zum Beispiel wurde im Juni vergangenen Jahres die Bruker-Stiftung mit ihren vielfältigen Zwecken anerkannt: Hier geht es um die Förderung von Kunst und Kultur, des Sports, der Jugend- und Altenhilfe, der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, des Wohlfahrtswesens, der Entwicklungszusammenarbeit, des öffentlichen Gesundheitswesens, des Tier- und Naturschutzes sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.
    Die Edda und Helmut Laich-Stiftung wurde im Juli anerkannt. Zweck der Stuttgarter Stiftung ist unter anderem die die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose.
    Durch die Helga-Schaaf-Stiftung werden seit Oktober Ludwigsburger Bildungseinrichtungen oder auch einzelne Jungen und Mädchen zum Beispiel im musischen oder sportpädagogischen Bereich gefördert, wenn eigene Mittel oder auch öffentliche Leistungen nicht zur Verfügung stehen.
    Im Oktober konnte auch die dann anerkannte international ausgerichteten, gemeinnützigen „Stiftung Integrative Medizin“ ihre Arbeit aufnehmen.

    Interessierte potenzielle Stifterinnen und Stifter können sich auf der Homepage der Regierungspräsidien (www.rp.baden-wuerttemberg.de) im Themenportal Stiftungen  über die Möglichkeiten zur Gründung einer Stiftung informieren. Hier können auch Muster für Stiftungsgeschäft und Stiftungssatzung heruntergeladen werden und zahlreiche Fragen werden in der umfangreichen FAQ-Liste beantwortet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftungsbehörde stehen auch gerne persönlich für alle Fragen rund um das Stiftungsrecht als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Stiftungsstatistik 2015 (pdf, 55 KB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de