Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    03.02.2016
    Ausbau der K2388 zwischen der L1025 und der L1020 Land fördert Maßnahme des Hohenlohekreises mit rund 2 Mio. € - Regierungspräsident Johannes Schmalzl übergibt den Bewilligungsbescheid an Landrat Dr. Matthias Neth
    Schmalzl: „Diese Maßnahme ist ein deutliches Bekenntnis zum ländlichen Raum und zum Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg“

    Der Hohenlohekreis baut die K2388 von der L1020 bei Mulfingen bis zur L1020 bei Hollenbach auf einer Länge von knapp 3 km aus. Die derzeit sehr schmale und kurvenreiche ehemalige Straße erhält dabei durchgehend eine Fahrbahnbreite von 6,50m sowie richtlinienkonforme Trassierungselemente, wie z.B. Aufweitungen in engen Kurven. Mit der Anlage eines straßenbegleitenden Geh- und Radweges kann außerdem eine Lücke zum Radweg „Liebliches Taubertal“ geschlossen werden. Durch die Ausbaumaßnahmen sollen sowohl der Verkehrsfluss als auch die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werden.

    Regierungspräsident Johannes Schmalzl übergab Landrat Dr. Neth heute persönlich den entsprechenden Bewilligungsbescheid am Rande einer Veranstaltung in Schöntal-Bieringen. „Die Förderung dieser Maßnahme ist ein deutliches Bekenntnis zur Investition im ländlichen Raum und in den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg. Die Verbesserung von Infrastruktur kommt nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zu Gute, sondern sie stärkt auch die regionale Wirtschaft. Es ist schön, dass der Hohenlohe Kreis durch die Förderung unterstützt werden kann“, so Schmalzl.

    Die Kosten für den Ausbau belaufen sich nach Angaben des Hohenlohekreises auf rund 4,4 Mio. €. Unterstützt wird der Landkreis bei dieser Maßnahme mit Fördermitteln nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG). Für diese wichtige Stärkung der Infrastruktur im ländlichen Raum stellt das Land Baden-Württemberg rund 2 Mio. € zur Verfügung.

    Der Landkreis kann damit unverzüglich die vorbereitenden Rodungsarbeiten entlang der K2388 durchführen, bevor im Frühjahr 2016 mit den eigentlichen Straßenbauarbeiten begonnen wird.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de