Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 3
    12.02.2016
    Baden-württembergischer Pflanzenschutztag am Dienstag, 16. Februar 2016, ab 10 Uhr in der Mehrzweckhalle Wolpertshausen
    Einladung an Medienvertreter und die interessierte Öffentlichkeit
    Sehr geehrte Damen und Herren,
     
    der 63. Baden-Württembergische Pflanzenschutztag findet am
     
    16. Februar 2016,
    von 10 bis 15 Uhr
    n der Mehrzweckhalle Wolpertshausen
     
    statt.
     
    Sie als Medienvertreter und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser landesweiten Informationsveranstaltung eingeladen.

    Veranstalter sind das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium Stuttgart, dem Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg und dem Landwirtschaftsamt Ilshofen des Landkreises Schwäbisch Hall.

    In den Vorträgen werden wichtige Pflanzenschutzfragen zu den in der Region angebauten landwirtschaftlichen Kulturen angesprochen. Nach der Eröffnung durch Ministerialdirigent Joachim Hauck, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, stellt Dr. Friedrich Merz vom Regierungspräsidium Stuttgart die aktuellen rechtlichen Pflanzenschutz-Bestimmungen vor. Im Anschluss berichtet Theodor Bender, Landwirtschaftsamt Ilshofen, über die zunehmenden Probleme bei der Bekämpfung des Ackerfuchsschwanzes im Getreide.

    Nach dem Wegfall der insektiziden Saatgutbehandlungsmittel im Raps bereitet die Bekämpfung des Rapserdflohs zusätzliche Probleme. Lösungsmöglichkeiten und Informationen zur Zukunft der insektiziden Saatgutbehandlungsmittel stellt Dr. Michael Glas, Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg, vor.
    Stephan Weigand, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Freising, erklärt, wie Getreide gesund erhalten und einer Resistenzbildung vorgebeugt werden kann.
    Den Abschluss macht Prof. Dr. Bernhard Bauer, der an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf lehrt. Thema ist der Integrierte Pflanzenschutz. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, z.B. durch eine optimale Versorgung mit Spurennährstoffen, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren.

    Weitere Einzelheiten sind dem beigefügten Programmflyer zu entnehmen. Dieser kann auch auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Stuttgart unter den Stichwörtern „Abteilungen / Abteilung 3 / Referat 33 / Weitere Informationen“ eingesehen werden.

    Das Pflanzenschutzgesetz schreibt vor, dass berufliche Anwender von Pflanzenschutzmitteln über einen Sachkundenachweis verfügen. Alle sachkundigen Personen sind verpflichtet, innerhalb eines Dreijahreszeitraumes an einer Fort- oder Weiterbildungsmaßnahme teilzunehmen. Der baden-württembergische Pflanzenschutztag ist als Fortbildungsveranstaltung zur Sachkunde im Pflanzenschutz anerkannt. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung über die vorgeschriebenen vier Stunden.

    Flyer (pdf, 65 KB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de