Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 5
    03.05.2016
    Tischgespräch „Das blaue Band der Jagst – Sanierung nach dem Unglück“ mit voriger Besichtigung am Jagstknie
    Der Blick liegt auf dem Aktionsprogramm Jagst und der Zukunft des Gewässers
     Veranstaltungsbild Regierungspräsidium Stuttgart
    Regierungspräsident Johannes Schmalzl diskutiert mit Landrat Dr. Matthias Neth, dem Leiter der Fischereiforschungsstelle Langenargen Dr. Alexander Brinker sowie Bruno Fischer von der NABU Ortsgruppe Kirchberg Jagst und Markus Hannemann von der Fischhegegemeinschaft Jagst im Hoftheater

    Das Regierungspräsidium Stuttgart präsentiert sich unter dem Motto „Wir bringen alle an einen Tisch“ vom 22. April bis zum 08. Mai 2016 mit seiner Ausstellung im Treffpunkt Baden-Württemberg auf der Landesgartenschau 2016 in Öhringen. 

    Am heutigen Dienstag, 03. Mai steht die Veranstaltungsreihe der „Tischgespräche“ mit dem Gesprächsthema „Das blaue Band der Jagst – Sanierung nach dem Unglück“ ganz im Zeichen eines für Natur- und Umweltschutz wichtigen Themas. Regierungspräsident Johannes Schmalzl diskutiert gemeinsam mit seinen Gästen die Themen rund um das Jagstunglück im vergangenen August. Hierbei ist der Blick nicht auf die Vergangenheit gerichtet, vielmehr steht die ökologische Sanierung und die Erholung der Jagst besonders im Fokus. Zu den Besuchern im historischen Hoftheater in Öhringen gehören auch Vertreter aus Verwaltung und von Naturschutz- und Fischereiverbänden.

    Gesprächspartner sind neben dem Landrat des Hohenlohekreises, Dr. Matthias Neth, der Leiter der Fischereiforschungsstelle Baden-Württemberg in Langenargen, Dr. Alexander Brinker, der Vorsitzende der NABU Ortsgruppe Kirchberg/Jagst, Bruno Fischer sowie der Vorsitzende der Fischhegegemeinschaft Markus Hannemann. Moderiert wird die Veranstaltung von Helmut Bauer, der bereits in Schöntal-Bieringen bei der Vorstellung des Aktionsprogramms Jagst durch den Abend geführt hatte.

    Das Tischgespräch wird das Aktionsprogramm Jagst mit seinen verschiedenen  Elementen beleuchten. Von der Bestandsaufnahme der Kleinlebewesen, Muscheln und Fische in der Jagst über die Gewässerqualität hin zur Gewässerökologie. Auch die bereits umgesetzten und geplanten Maßnahmen des Aktionsprogrammes werden angesprochen. Schließlich geht es besonders um den Ausblick in der Zukunft, um die Themen Durchgängigkeit, den guten ökologischen Zustand sowie die Verhinderung von weiteren Unglücken. Beim Tischgespräch erhält auch das anwesende Publikum die Gelegenheit Fragen zu stellen, welche vom fachkundigen Podium beantwortet werden.

    Vor dem Tischgespräch am Nachmittag besichtigen die Teilnehmer des Tischgespräches gemeinsam mit Regierungspräsident Johannes Schmalzl, dem Bürgermeister der Stadt Langenburg Wolfgang Class und Vertretern des Landratsamtes Schwäbisch Hall bereits durchgeführte Maßnahmen am Jagstknie in Oberregenbach. Hierbei handelt es sich um im Dezember 2015 bis einschließlich März 2016 durch den Landesbetrieb Gewässer beim Regierungspräsidium Stuttgart durchgeführte Strukturverbesserungen. Im Gewässer und am Uferbereich wurde die Jagst durch bauliche Maßnahmen ökologisch aufgewertet: Beispielsweise durch Einbau von Inseln und Störsteinen, die Einbringung von Totholz, die Errichtung von Niedrigwasserbuhnen oder das Ausräumen von Altarmen. Diese Maßnahmen dienen der Ökologie und sind bereits Teil des Aktionsprogramms Jagst. Sie konnten im Wege der Gewässerunterhaltung schnell und kostengünstig umgesetzt werden. Weitere gleichartige Maßnahmen sind kontinuierlich bis zum Jahr 2019 entlang der Jagst geplant.

    Liste mit umgesetzten Maßnahmen Oberregenbach und Bildern (pdf, 2 MB)
    Karte mit umgesetzten Maßnahmen Oberregenbach (pdf, 666 KB)
    Veranstaltungsprogramm RP Stuttgart auf der LGS (pdf, 2 MB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de