Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    05.09.2016
    B 27 Fahrbahnsanierung zwischen der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord und der Landesstraße 1138 - 4. Bauabschnitt der Sanierung an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord
    Nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Ludwigsburg

    Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert bei geeigneter Witterung von Freitag,9. September, 19.00 Uhr bis Montag, 12. September, 5.00 Uhr, die Fahrbahndecke der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord. Im Bereich der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord steht während der Arbeiten auf der B 27 in Fahrtrichtung Ludwigsburg nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

    Die B 27 ist mit einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke von mehr als 45.000 Fahrzeugen hoch belastet. Bereits in der Vorbereitung der Baumaßnahme wurden umfangreiche Vorkehrungen ergriffen, um die verkehrlichen Beeinträchtigungen während der Bauabwicklung so gering wie möglich zu halten.
    Der Verkehr auf der A 81 im Bereich der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord wird in Fahrtrichtung Stuttgart während der Arbeiten von drei auf zwei Fahrstreifen eingeengt. Die Fahrtrichtung Heilbronn ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

    Nun beginnt die 4. Bauphase. Hier wird die Fahrbahndecke der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord in Fahrtrichtung Stuttgart erneuert sowie die der B 27 im Bereich der Anschlussstelle.
    Im Bereich der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord stehen in Fahrtrichtung Bietigheim-Bissingen beide Fahrstreifen zur Verfügung, in Fahrtrichtung Ludwigsburg steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Auffahrt von der B 27 auf die A 81 in Richtung Stuttgart ist aus beiden Richtungen nicht möglich.
    Der Verkehr aus Bietigheim wird an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord über die U1 auf die A 81 zur Anschlussstelle Pleidelsheim geleitet. Dort muss der Verkehr umdrehen und wieder auf die A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart auffahren.
    Auf der A 81 ist von Heilbronn kommend an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord die Ausfahrt auf die B 27 beeinträchtigt. In Fahrrichtung Bietigheim-Bissingen steht nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Im Bereich der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord wird der Verkehr auf der A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart von drei auf zwei Fahrstreifen eingeengt.

    Zusätzlich wird von Montag, 12. September, 19.00 Uhr, bis Dienstag, 13. September, 5.00 Uhr, auf der B 27 zwischen der Ausfahrt von der B 27 auf die Ludwigsburger Straße und der Auffahrt von der Ludwigsburger Straße auf die B 27 der rechte und der mittlere Fahrstreifen saniert. In diesem Bereich ist die Fahrtrichtung Ludwigsburg von drei auf einen Fahrstreifen eingeengt. Die Auffahrt von der Ludwigsburger Straße auf die B 27 in Richtung Ludwigsburg ist ebenso von drei auf einen Fahrstreifen eingeengt.

    Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die B 27 zwischen Bietigheim und Ludwigsburg während der Bauzeiten möglichst weiträumig zu umfahren. Es ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer und die Anlieger für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen um Verständnis.

    Der Bund als Baulastträger investiert in diese Maßnahme zur Erhaltung der Straßeninfrastruktur rund 2,4 Mio. Euro.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Matthias Kreuzinger

Pressereferent
EMail pressestelle@
rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de