Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 8
    01.12.2017
    Abschluss der mehrmonatigen Ausgrabungen einer bronzezeitlichen Siedlung in Altbach (Landkreis Esslingen)
     Luftbild, Quelle: ArchäoBW GmbH, P. Sikora

    ​Nach rund sechsmonatiger Ausgrabungszeit wurden am Donnerstag, 30. November die Ausgrabungsarbeiten im Gewann Losburg in Altbach, Landkreis Esslingen termingerecht abgeschlossen. Die Ausgrabungen waren notwendig geworden, nachdem dort ein Neubaugebiet entstehen wird und bei vorgreifenden archäologischen Untersuchungen Reste einer Ansiedlung der späten Bronzezeit, etwa aus der Zeit um 1000 v. Chr., zum Vorschein gekommen waren.

    Zwischen Mai und November wurden auf einem Areal von über 1,5 Hektar Fläche über 500 Befunde und Strukturen ausgegraben und dokumentiert, welche Einblicke in eine bäuerliche Ansiedlung der ausgehenden Bronzezeit erlauben. Mehrere Hausgrundrisse zeigen, dass hier oberhalb des Neckars verschiedene gehöftartige Anlagen einer bäuerlichen Gemeinschaft existierten. Besonders erwähnenswert ist die Entdeckung mehrere Feuerstellen- oder Ofenanlagen, die möglicherweise mit der Zubereitung von Fleisch in Verbindung zu bringen sind.

    Bürgermeister Wolfgang Benignus zeigte sich zufrieden mit der termingerechten Beendigung der Ausgrabungsarbeiten im Gelände: „Die Zusammenarbeit mit der von der Gemeinde beauftragten Grabungsfirma ArchaeoBW GmbH, dem Erschließungsträger Geoteck Ingenieure GmbH und dem Landesamt für Denkmalpflege verlief sehr gut und dank der rechtzeitigen und regelmäßigen Abstimmung konnten Verzögerungen im Bauablauf vermieden werden. Die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet haben bereits begonnen.“ Dr. Jörg Bofinger, der zuständige Wissenschaftler der Archäologischen Denkmalpflege unterstreicht die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und weist auf neue Erkenntnisse hin: „Flächig dokumentierte Siedlungspläne aus der Zeit um 1000 v. Chr. sind in Südwestdeutschland nach wie vor eher selten und die geborgenen Funde, vor allem Keramik und wenige Bronzegegenstände, erlauben uns Einblicke in die Lebens- und Wirtschaftsweise der Menschen am Ende der Bronzezeit“.

    Nachdem die Archäologen am Freitag, 1. Dezember ihr Grabungscamp abgebrochen haben, beherrschen nun die schweren Baumaschinen das Areal im Planungsgebiet Losburg und mit der Fertigstellung der Erschließungsanlagen kann bis Ende 2018 gerechnet werden. Anfang 2019 können dann die ersten Wohngebäude erstellt werden. 

    Grabungsbild, Quelle: ArchäoBW GmbH, S. Barthels

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Sonja Hettich
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de