Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    26.07.2018
    Ende der Vollsperrung auf der L 1110 zwischen Stuttgart-Stammheim und Möglingen
    Ab Montagmorgen, den 30.07.2018, kann der Verkehr wieder rollen

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart lässt die L1110 zwischen der Kreuzung der Westrandstraße mit der Landesstraße 1110 bei Stammheim und der Einmündung in die L 1140 bei Möglingen sanieren. Die ausführende Baufirma kann damit die Arbeiten zum kommenden Wochenende, so wie vorgesehen, in der vorgegebenen Zeit erfolgreich zum Abschluss bringen. Die Strecke steht somit dem Verkehr ab Montagmorgen, den 30.07.2018, wieder zur Verfügung.

    Im genannten Bereich wurden die Asphaltschichten erneuert sowie Anpassungen am Bankett durchgeführt. Die Asphaltschichten wurden insgesamt verstärkt, um dem höheren Verkehrsaufkommen und der Belastungen durch den Lkw-Verkehr gerecht zu werden. Auch die Entwässerungseinrichtungen wurden erneuert. Im Bereich des Unterführungsbauwerks unter der A81 wurde außerdem der vorhandene Gehweg auf 2m verbreitert, um für die Fußgänger mehr Sicherheit zu bieten.

    Die zulässige Geschwindigkeit wird auf dem Streckenabschnitt aufgrund der teilweise noch fehlenden Markierung und der noch fehlenden Leitpfosten vorerst auf 50 km/h beschränkt sein.

    Im Laufe der kommenden Woche finden noch kleinere Restarbeiten in den Fahrbahnrandbereichen und an den beiden Bushaltestellen statt. Diese Arbeiten erfolgen in verkehrsarmen Zeiten als Tagesbaustellen.

    Die Ampelanlage am Gröninger Weg kann, wegen noch fehlender Teile, erst später in Betrieb genommen werden. Für Fußgänger und Radfahrer wird vorläufig eine provisorische Ampelanlage aufgebaut.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,8 Mio. Euro, welche das Land für die Fahrbahnerneuerung als Investition in den Erhalt der Infrastruktur trägt.

    Das Regierungspräsidium dankt den Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis, dass Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauarbeiten unvermeidbar sind.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. 

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Saskia Becker
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de