Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 4
    03.12.2018
    B 14 - Daimlerbrücke Stuttgart-Untertürkheim - Start der 1. Bauphase der Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahnübergangskonstruktion der Brücke an der B 14
    Nächtliche Arbeiten von Dienstag, 4. Dezember, bis Freitag, 21. Dezember 2018 unter halbseitiger Sperrung von jeweils 20:30 Uhr bis 06:00 Uhr

    ​Im April 2012 mussten mehrere Fahrbahnübergangskonstruktionen an der Brücke B 14 notsaniert werden. Diese werden nun in zwei Bauphasen grundhaft und nachhaltig instandgesetzt.

    In der ersten Bauphase von Dienstag, 4. Dezember, bis Freitag, 21. Dezember 2018, werden zunächst Instandsetzungsmaßnahmen der Übergangskonstruktion in Fahrtrichtung Stuttgart ausgeführt. In der zweiten Bauphase, ab Mittwoch, 2. Januar bis voraussichtlich Freitag, 14. Januar 2019, erfolgen dann weitere Arbeiten an der Übergangskonstruktion in Richtung Stuttgart und Waiblingen.

    Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten ausschließlich nachts ohne aufwendige Verkehrsführung (Verschwenkung, Einengung der Fahrstreifen) unter Zuhilfenahme einer speziellen, eigens für diese Baumaßnahme hergestellten, Überfahrtsrampe im jeweiligen Bauabschnitt durchgeführt.

    Diese Überfahrtsrampe wird für die Arbeiten nachts (zwischen 20:30 Uhr und 6:00) geöffnet. In dieser Zeit steht den Verkehrsteilnehmern dann nur noch ein Fahrstreifen im Bauabschnitt zur Verfügung. Der quer zur Fahrbahn verlaufende Sanierungsbereich wird in den frühen Morgenstunden mit der Rampe wieder geschlossen, sodass tagsüber wieder alle Fahrstreifen genutzt werden können.

    Die Konstruktion der Überfahrtsrampe bedingt aus Sicherheitsgründen eine zwingend erforderliche Geschwindigkeitsreduktion auf 60 km/h.

    In Summe können die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer durch Wahl dieser Lösung, insbesondere in den Hauptverkehrszeiten, reduziert werden, da jeweils nur eine Fahrtrichtung betroffen ist.

    Der Bund investiert für beide Bauphasen ca. 240.000,00 Euro.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Katja Lumpp
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Désirée Bodesheim
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Sonja Hettich
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

NEU: Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo