Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Stuttgart
  • Abteilung 5
    09.10.2020
    Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg wird 30 Jahre alt (Landkreis Göppingen)
    Regierungspräsident Reimer: „Die neue Smartphone-App bietet Besucherinnen und Besuchern mit interaktiven Touren die Möglichkeit das Naturschutzgebiet naturschonend zu erleben“
     Haarberg-Wasserberg, Foto: RPS I. Depner

    ​Duftende Wacholderheiden, idyllische Laubwälder und blumenbunte Wiesenhänge – das schätzen die zahlreichen Besucherinnen und Besucher an dem seit 30 Jahren bestehenden, vom Regierungspräsidium Stuttgart ausgewiesenen Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg. Das Gebiet besticht aber nicht nur durch schöne Landschaft, sondern beherbergt auch eine reiche Pflanzen- und Tierwelt mit vielen seltenen, schutzbedürftigen Arten.

    „Um den Schutz der Naturgüter zu gewährleisten, haben wir ein Konzept zur Besucherlenkung entwickelt. Erholungssuchende können das Naturschutzgebiet auf verschiedene Weise naturschonend erleben. Die Smartphone-App ‚Unterwegs im Naturschutzgebiet‘ bietet Interessierten dabei eine Auswahl verschiedener Touren mit interessanten Informationen rund um das Naturschutzgebiet,“ sagte der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer.

    Wer kein Smartphone besitzt oder benutzen möchte, kommt dennoch auf seine Kosten. Denn das modular aufgebaute Besucherlenkungskonzept nutzt neben digitalen Medien auch Schautafeln und ein Faltblatt.

    Das Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg liegt in einem beliebten Wandergebiet mit einem gut markierten Netz von Wanderwegen und einem vielbesuchten Wanderheim des Schwäbischen Albvereins (Wasserberghaus). Besondere Bedeutung für den Naturschutz haben die Wacholderheiden, Trockenrasen und Hangschutthalden, da dort ungewöhnlich viele, teils seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten, wie Küchenschelle, Silberdistel und Schmetterlingshaft, vorkommen. Um die Ziele des Naturschutzgebiets und die Erholungsbedürfnisse der Bevölkerung in Einklang zu bringen, hat das Regierungspräsidium Stuttgart die Öffentlichkeitsarbeit in den vergangenen 30 Jahren kontinuierlich ausgebaut. Da elektronische Medien in der Öffentlichkeitsarbeit an Bedeutung gewinnen, entwickelte das Regierungspräsidium zusammen mit einem Grafikbüro die Smartphone App „Unterwegs im Naturschutzgebiet“. Das erste Naturschutzgebiet in dieser App war der Haarberg-Wasserberg.

    Interaktiv unterwegs im Naturschutzgebiet
    Mit der Smartphone-App können Besucherinnen und Besucher am Haarberg-Wasserberg drei interaktive Touren durchführen: eine Audioguidetour, eine Familientour mit Quiz und Schatzsuche sowie eine Fauna-Flora-Tour. Die Touren führen GPS-gestützt zu sehenswerten Punkten im Gelände und bieten dort eine Fülle interessanter Informationen in Form von Texten, Bildern und Audiodateien. Die Anwendung bietet verschiedene Grundkarten, zuschaltbare Ebenen und die Bestimmung der eigenen Position im Gelände. Die App kann in den App-Stores für Android und iPhone heruntergeladen werden (QR-Code siehe Anlage). Karten und Touren können schon zuhause heruntergeladen und unabhängig von der Mobilfunkanbindung im Gelände offline genutzt werden.

    Die rund drei Kilometer lange Audioguidetour führt zu 19 interessanten Punkten im Naturschutzgebiet, an denen sich das Smartphone mit Audiopodcasts zu Wort meldet. Zu hören sind lebendige Informationen zur Flora, Fauna, Landschaftspflege, Geografie und Geschichte. Es geht dabei um Orchideen, kletternde Schnecken oder die Arbeit des Schäfers. Zuhörer lernen Stimmen von Vögeln und Heuschrecken kennen. Die Quiztour für Familien mit Kindern informiert spielerisch über Natur und Landschaft. Auf spannenden Pfaden müssen 18 Fragen zu Tieren und Pflanzen gelöst werden. Wer die richtige Antwort weiß, kommt über einen Buchstabencode zu einem Lösungswort, das den Hinweis auf das Versteck eines Schatzkästleins enthält. Wer kein Smartphone nutzen möchte, kann die Quizfragen auch anhand eines Faltblatts lösen.

    Bekannt ist der Haarberg wegen seiner Orchideen, wie Pyramiden-Hundswurz, Helm-Knabenkraut oder Bienen-Ragwurz. Eine Rarität aus dem Insektenreich ist der Libellen-Schmetterlingshaft, der im Frühsommer bei Sonnenschein auf den Wacholderheiden elegant über den Boden schwirrt. Diese und viele weitere Pflanzen- und Tierarten beleuchtet die Infotour „Fauna und Flora“. Für Naturliebhabende, die ein bisschen mehr wissen wollen, bietet sie Informationen zu Überlebenskünsten von Orchideen, Faltern und Heuschrecken. Benutzerinnen und Benutzer können anhand von Texten und Bildern ihre Kenntnisse über Pflanzen und Tiere und deren Lebensräume vertiefen.

    Eine besondere Landschaftspflege-Kooperation erhält das Naturschutzgebiet. Der Landschaftspflegetrupp des Regierungspräsidiums Stuttgart, der Landschaftserhaltungsverband im Kreis Göppingen und unterstützt durch den Revierförster auch die Gemeinde Deggingen arbeiten hier erfolgreich zusammen.

    Hintergrundinformationen
    Besucherinformation und -lenkung in Schutzgebieten sind dem Regierungspräsidium Stuttgart ein wichtiges Anliegen. In mehr als 80 Naturschutzgebieten des Regierungsbezirks hat die Behörde daher Informationstafeln aufgestellt, die erklären, warum hier Naturschutzgebiete sind und was es zu sehen gibt. Darüber hinaus sind rund 70 Faltblätter und Broschüren erhältlich. Mit diesen Informationsangeboten soll Interesse für die Natur geweckt, Wissen vertieft und Verständnis für den Naturschutz gefördert werden. Im Übrigen sollen Ausflügler auch auf die richtigen Wege gelenkt werden und verstehen, was in Naturschutzgebieten erlaubt ist und was nicht.

    Hinweise für Besucherinnen und Besucher
    Günstige Startpunkte zur Erkundung des Naturschutzgebiets sind der Hexensattel zwischen Unterböhringen und Reichenbach oder der Gairensattel zwischen Reichenbach und Schlat. An beiden Orten empfängt das Naturschutzgebiet die Besucherinnen und Besucher mit Informationstafeln, auf denen die Touren der Smartphone-App vorgestellt werden. Wer die App „Unterwegs im Naturschutzgebiet“ nicht schon zuhause aus den App-Stores für Android und iPhone heruntergeladen und aufs Smartphone gespeichert hat, kann den QR-Code hier einscannen. Egal, ob Audioguide-, Familien- oder Fauna-Flora-Tour – der Haarberg-Wasserberg verspricht einen erlebnisreichen Tag im Naturschutzgebiet. Wer viel Zeit mitbringt, kann auch das benachbarte Naturschutzgebiet „Dalisberg“ besuchen, das dieses Jahr ebenfalls seinen 30. Geburtstag feiert. Wichtiger denn je ist ein angemessenes Verhalten, insbesondere die Wege nicht zu verlassen, keine Blumen zu pflücken, kein Feuer zu machen und nicht in großen Gruppen loszuziehen. Einkehrmöglichkeit gibt es im Wasserberghaus des Schwäbischen Albvereins.

    Das Faltblatt „Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg – Interaktive Touren für Familien, Wanderer und Naturliebhaber“ ist beim Regierungspräsidium Stuttgart oder über den Bestellshop der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) kostenlos erhältlich. Auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Stuttgart ist außerdem eine digitale Version des Faltblatts abrufbar.

    Haarberg-Wasserberg (Foto: RPS, I. Depner
    Haarberg-Wasserberg (Quelle: RPS, I. Depner)

    Haarberg-Wasserberg Startmenü Smartphone-App (Quelle: VIVA IDEA

    Startmenü Smartphone-App (Quelle: VIVA IDEA)

    QR-Code Abbildung (Quelle: VIVA IDEA) (PDF, 78 KB)

​​Pressestelle

Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-10002
Telefax 0711 7846940


Stefanie Paprotka
Pressesprecherin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Christiansen
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Lisa Schlager
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Julia Kässer
Pressereferentin
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Melin Güler
Assistenz der Pressestelle
EMail pressestelle@rps.bwl.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Bild zeigt Facebook-Logo