Startseite

Pressemitteilung

A 8 Erneuerung des rechten Fahrstreifens im Bereich der Anschlussstelle Wendlingen in Fahrtrichtung Stuttgart - Sanierung beginnt am Donnerstag, 15. September

​Aufder A 8 bei Wendlingen in Fahrtrichtung Stuttgart wird die Fahrbahndecke des rechtenFahrstreifens erneuert, teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit. Die Spurweist im Bereich kurz vor der Anschlussstelle bis nach dem Auffahrtsbereich aufdie A 8 von der B 313 aus Richtung Plochingen kommend tiefe Spurrillenauf, die dringend saniert werden müssen. Der zu sanierende Streckenabschnitthat eine Länge von etwa 2,7 Kilometer. Die A 8 in Fahrtrichtung Stuttgartwird während der Bauarbeiten um eine Spur reduziert, es stehen dann nur zweiSpuren zur Verfügung. Mit erheblichen Behinderungen wird deshalb gerechnet.

DieSanierung erfolgt von Donnerstag, den 15. September, 20:00 Uhr, bis Montag, den19. September, 05:00 Uhr. Auch die ausgeschilderten Umleitungsstrecken werdenvoraussichtlich überlastet sein. Deshalb wird dringend geraten, über diegesamte Bauzeit hinweg die Anschlussstelle Wendlingen weiträumig zu umfahren.

A 8 – B 313 Wendlingen / Plochingen /Esslingen / Nürtingen

Während der Bauarbeiten wird die Abfahrtauf die B 313 bei der A 8-Anschlussstelle Wendlingen aus Richtung Ulmkommend in Fahrtrichtung Wendlingen / Plochingen / Esslingen / Nürtingengesperrt sein. Es wird gebeten die vorherige Ausfahrt an der A 8-AnschlussstelleKirchheim/Teck-West zu benutzen. Die Verkehrsführung erfolgt über dieBedarfsumleitung 12a an der A 8-Anschlussstelle Kirchheim/Teck-West. Dieseführt über die Hegelstraße in Kirchheim und die L 1200 über Kirchheim-Ötlingenbis nach Wendlingen zur B 313-Anschlussstelle.

A 8 – Neckartal

Ergänzend hierzu besteht weiterhin –insbesondere für ortskundige Verkehrsteilnehmer – die Möglichkeit an der A 8-AnschlussstelleEsslingen abzufahren und das nachgeordnete Straßennetz in Richtung Neckartal zunutzen.

A 8 – Raum Göppingen

Ortskundige Verkehrsteilnehmer aus demRaum Göppingen werden gebeten, verstärkt die A 8-Anschlussstellen Kirchheim/Teck-Ostoder Aichelberg anzufahren.

B 313 Wendlingen / Köngen / Plochingen/ Esslingen / Nürtingen in Richtung Stuttgart

Auch die Auffahrt in FahrtrichtungStuttgart auf die A 8 von der B 313 aus Richtung Wendlingen / Plochingen /Esslingen / Nürtingen kommend wird nicht möglich sein. Hier wird eine Umleitungauf die A 8 über die Anschlussstelle Esslingen ausgeschildert. Diese führtüber Landesstraßen über Köngen, Denkendorf, Neuhausen zur A 8-AnschlussstelleEsslingen.

Raum Göppingen in Richtung Stuttgart

Den ortskundigen Verkehrsteilnehmernaus dem Raum Göppingen wird empfohlen, die A 8-Anschlussstellen Kirchheim/ Teck-Ost oder Aichelberg anzufahren.

Raum Nürtingen in Richtung Stuttgart

Ergänzend zur ausgeschildertenUmleitung wird den Verkehrsteilnehmern aus dem Raum Nürtingen die Auffahrt inFahrtrichtung Stuttgart über die A 8-Anschlussstelle Kirchheim / Teck-Westempfohlen.

Allen Verkehrsteilnehmern wird geraten,über die gesamte Bauzeit hinweg die
A 8-Anschlussstelle Wendlingen weiträumig zu umfahren. Trotzverkehrstechnischer Eingriffe an den Ampelanlagen bei Wendlingen und Köngenwird, insbesondere Freitags, mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet.Es wird empfohlen, verstärkt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Auf dembesagten Abschnitt der A 8 bei Wendlingen sind täglich mehr als 100.000 Fahrzeugein beiden Richtungen unterwegs, auf der B 313 sind es 60.000 Fahrzeuge.Die Anschlussstelle gehört damit zu den verkehrsreichsten in Baden-Württemberg.

DieBaukosten für die Sanierung belaufen sich auf etwa 350.000 Euro, die der Bundals Straßenbaulastträger übernimmt.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittetdie Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die zu erwartendenVerkehrsbeeinträchtigungen.