Startseite

Pressemitteilung

A 81: Einsatz- und Katastrophenschutzübung im Engelbergtunnel am 31. März 2019

Der Engelbergtunnel im Zuge der A 81 ist ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur im Großraum Stuttgart. Die Tunnelsicherheit ist Gegenstand regelmäßiger Übungen, mit denen die Abläufe, die im Ernstfall zum Tragen kämen, intensiv und realitätsnah geprobt werden. 

Das Regierungspräsidium Stuttgart lädt Pressevertreterinnen und Pressevertreter ein zur Teilnahme an einer Einsatz- und Katastrophenschutzübung im Engelbergtunnel am 

Sonntag, 31. März 2019,

ab 8:00 Uhr

(Abfahrt der Busse 7:30 Uhr). 

Während der Übung sind für den Bund Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staats-sekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sowie für das Land der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, Wilfried Klenk MdL, Staatssekretär im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, und der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer vor Ort. Beim Pressetermin wird Minister Winfried Hermann MdL zudem einen Flyer zum Thema Verhalten und Sicherheit in Tunneln vorstellen.

Als Übungsszenario werden ein Fahrzeugbrand und ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten und verletzten Personen simuliert. Teilnehmen werden rund 400, zum großen Teil ehrenamtliche, Einsatzkräfte der zuständigen Feuerwehren, Rettungs- und Sanitätsdienste sowie Einsatzkräfte der Polizei, des THW und der Autobahnmeisterei. Für diese Übung wird der Engelbergtunnel am 31. März 2019 von 6:00 bis 12:00 Uhr voll gesperrt werden. 

Für Rückfragen steht Ihnen die RPS-Pressestelle unter 0711/904-10002 oder pressestelle@rps.bwl.de gerne zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen 

Stefanie Paprotka
Pressesprecherin Regierungspräsidium Stuttgart