Startseite

Pressemitteilung

A7 - Erneuerung der Anschlussstelle Aalen/Oberkochen bei Ebnat (Ostalbkreis) - Ab Dienstag, 2. Mai Vollsperrung der A 7 Anschlussstelle Aalen/Oberkochen für drei Wochen

​Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert in diesem Jahr an der A 7 die Anschlussstelle Aalen/Oberkochen bei Ebnat im Ostalbkreis. Aufgrund starker Fahrbahnschäden ist es dringend erforderlich, die Fahrbahndecke der Zu- und Abfahrtsrampen an der Anschlussstelle Aalen Oberkochen bei Ebnat zu erneuern. Deshalb werden beide Zufahrten der Anschlussstelle ab Dienstag, 2. Mai 2017 gesperrt und innerhalb von drei Wochen wieder in Stand gesetzt. In dieser Zeit ist die kreuzende Landesstrasse L 1084 frei befahrbar, ebenso wie die A 7 selbst in beiden Richtungen. Die Vollsperrung betrifft lediglich die  Zu- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Aalen Oberkochen zur A  7.

Die Auf- und Abfahrt zur beziehungsweise von der der A7 muss dann über die benachbarten Anschlussstellen in Heidenheim und Aalen/Westhausen erfolgen. Die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.