Startseite

Pressemitteilung

B 27 Fahrbahnsanierung zwischen der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord und der Landesstraße 1138 - Sanierung des 2. Bauabschnitts, Richtungsfahrbahn Ludwigsburg

​DasRegierungspräsidium Stuttgart saniert vorbehaltlich geeigneter Witterung vonDonnerstag, 18. August, 21.00 Uhr bis Montag, 22. August, 5.00 Uhr die Fahrbahndeckeder B 27. Die Arbeiten betreffen die Richtungsfahrbahn Ludwigsburg zwischen derLandesstraße 1133 (Breuninger Land/IKEA) und der Landesstraße 1138 (Monrepos).Auch die Fahrbahnen der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord zur A 81 werdenerneuert.

Die B 27 ist mit einer durchschnittlichen täglichenVerkehrsstärke von über 45.000 Fahrzeugen hoch belastet. Bereits in derVorbereitung der Baumaßnahme wurden umfangreiche Vorkehrungen ergriffen, um die verkehrlichenBeeinträchtigungen während der Bauabwicklung so gering wie möglich zu halten.Der durchgehende Verkehr auf der A 81 wird während der Maßnahme hauptsächlichdurch Geschwindigkeitsbeschränkungen beeinträchtigt, es werden bis auf wenigeZeitfenster alle Fahrstreifen der Autobahn in beiden Richtungen aufrechterhalten.

Verkehrsführung in Bauphase2:

DerVerkehr wird vorbehaltlich geeigneter Witterung ab Donnerstag, 18. August 2016,21.00 Uhr bis Montag, 08. August, 5.00 Uhr auf der B 27 mit nur einemFahrstreifen je Fahrtrichtung auf der Richtungsfahrbahn nach Bietigheim-Bissingenim Gegenverkehr geführt.

DieAusfahrt von der A 81 in Fahrtrichtung Heilbronn an der AnschlussstelleLudwigsburg-Nord auf die B 27 in Richtung Ludwigsburg und Freiberg wirdgesperrt. Die Ausfahrt von der A 81 auf die B 27 in RichtungBietigheim-Bissingen sowie nach Tamm und zum Einkaufszentrum ist offen.

InFahrtrichtung Stuttgart ist die Ausfahrt von der A 81 an der AnschlussstelleLudwigsburg-Nord nicht möglich. Verkehrsteilnehmer müssen an der ASPleidelsheim ausfahren und der U 10 folgen oder an der AS Ludwigsburg-Südausfahren.

Aufder B 27, Fahrtrichtung Bietigheim-Bissingen sind die Auffahrten zur A 81gesperrt. Der Verkehr wird am Knotenpunkt B 27 / L 1138 (Monrepos) über die U 9zur Anschlussstelle Pleidelsheim umgeleitet. Grundsätzlich ist es möglich, ander Anschlussstelle B 27/L 1133 am Tammerfeld auf die B 27 in RichtungLudwigsburg umzukehren und so auf die A 81, Fahrtrichtung Stuttgart,aufzufahren. Aufgrund der voraussichtlichen Überlastung des Knotenpunktes B27/L 1133 an diesem Wochenende ist dies allerdings insbesondere während derHauptverkehrszeiten nur bedingt zu empfehlen.

Aufder B 27, Fahrtrichtung Ludwigsburg sind die Auffahrten auf die A 81 inRichtung Heilbronn und Stuttgart offen. Am Knotenpunkt B 27/L 1133 wird derVerkehr auf der B 27 von Bietigheim und vom Tammerfeld kommend von einerprovisorischen Lichtsignalanlage geregelt.

Ander Kreuzung B27/L 1138 (Monrepos) wird eine provisorische Lichtsignalanlage aufgestellt,so dass alle Fahrbeziehungen aufrechterhalten werden können.

DieFußgängerquerungen der B 27 werden zwischen der L 1133 und der L 1138 gesperrt.Der Fußweg über die Pappelallee zwischen dem Schloss Monrepos und demVerkehrsübungsgelände des MSC Hohenasperg/Asperger Freibad wird über dieJunkerleswiesen und die Fußgängerunterführung bei Mann Mobilia umgeleitet.

DieBushaltestellen „Eglosheim Golfplatz“ auf Höhe der AutobahnmeistereiLudwigsburg entfallen.

DieAnwohner des Gebiets „Im Altach“ müssen in dieser Bauphase zur Ein- undAusfahrt auf die B 27 das Baufeld queren. Die Ein- und Ausfahrt auf die B 27 istnur in Fahrtrichtung Ludwigsburg möglich. Zu einzelnen Zeiten innerhalb desBauwochenendes am (insbesondere während des Einbaus der Asphaltdeckschicht imZufahrtsbereich am Samstag) muss die Ein- und Ausfahrt „Im Altach“ für einigeStunden ganz gesperrt werden.

Inzwei weiteren Bauphasen werden die verbliebenen Flächen der Anschlussstelle A81 Ludwigsburg-Nord saniert. Für diese Bauphasen werden separatePressemitteilungen veröffentlicht.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten,die B 27 zwischen Ludwigsburg und Bietigheim während der Bauzeiten, wennmöglich, weiträumig zu umfahren. Es ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungenzu rechnen. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer unddie Anlieger für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen um Verständnis. DerBund als Baulastträger investiert in diese Maßnahme zur Erhaltung derStraßeninfrastruktur rund 2,4 Mio. Euro.

AktuelleInformationen über Straßenbaustellen im Land können demBaustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.deentnommen werden.