Startseite

Pressemitteilung

B 298 Fahrbahndeckenerneuerung mit Rutschungssanierung Reippersberg – Unterrot (Landkreis Schwäbisch Hall) | Aufhebung der Vollsperrung ab Donnerstagvormittag, 24. September 2020

​Dank der günstigen Witterungsverhältnisse und dem gut voranschreitenden Baufortschritt kann trotz zusätzlicher Arbeiten die Vollsperrung der B 298 zwischen Reippersberg und der Abzweigung B 298 / Reutfeldstraße in Unterrot bereits früher als ursprünglich vorgesehen am Donnerstagvormittag, 24. September 2020, aufgehoben und der Verkehr wieder freigegeben werden.

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat am Dienstag, 25. August 2020, mit den Arbeiten zur Sanierung begonnen. Auf dem rund 2,7 Kilometer langen Abschnitt wurde innerhalb von fünf Wochen die Asphaltdeckschicht über die gesamte Fahrbahnbreite erneuert und Schadstellen mithilfe einer Asphalttragschicht ausgebessert. Neben diesen Arbeiten wurde der parallel zur B 298 verlaufende Gehweg grundlegend saniert. Hierbei musste zusätzlich zur geplanten Erneuerung der Asphaltdeckschicht auch die komplette Asphalttragschicht erneuert und eine partielle Untergrundverbesserung durch Auswechslung der Schottertragschicht erfolgen. Weiter wurde im Rahmen der Maßnahme ein Hang vor Rutschungen gesichert, eine LKW-Parkbucht erneuert und die Bushaltestellen wurden barrierefrei umgebaut .

Die Restarbeiten umfassen beispielsweise noch die Herstellung der Bankette und die Fahrbahnmarkierung.

Der Bund investiert in die wichtige Infrastrukturmaßnahme rund 450.000 Euro.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.