Startseite

Pressemitteilung

Durchführung von Sicherungsmaßnahmen an der Brenztalbrücke im Zuge der A7 bei Giengen

​Aufgrund durchzuführender Sicherungsmaßnahmen an der Brenztalbrücke im Zuge der A 7 ist es aus Sicherheitsgründen zwingend erforderlich, dass die unter der Brenztalbrücke hindurch verlaufende Landesstraße L 1082 für den gesamten Verkehr gesperrt wird.

In Abstimmung mit den betroffenen Kommunen wurde vereinbart, dass die Umleitung über die Strecke B 19 – B 492 – L 1079 – Giengen verläuft. Diese Umleitung wird in beiden Richtungen ausgeschildert.

Da auch der ausgewiesene Geh- und Radweg entlang der Landesstraße gesperrt werden muss, wird auch dieser umgeleitet. Hier erfolgt die Umleitung ab dem Steg über die Brenz westlich der Brenztalbrücke über den nördlich der Brenz verlaufenden Wirtschaftsweg in Richtung Giengen.

Sobald über dem für den Radweg vorgesehenen Wirtschaftsweg an der Brücke gearbeitet wird, muss auch dieser gesperrt werden. Dann wird der Geh- und Radverkehr über den parallel zur L 1082 verlaufenden Geh- und Radweg geführt. Es wird abschnittsweise so gearbeitet, dass immer eine Radwegeverbindung geöffnet und ausgeschildert sein wird.

Aus Richtung Herbrechtingen ist die Gärtnerei Spengler immer erreichbar.

Die Dauer der Sperrungen beträgt voraussichtlich 7 Werktage. Diese beginnen ab Montag, 18. Juli. 2016 und dauern voraussichtlich bis einschließlich Dienstag 26. Juli 2016.

Auf der A 7 ist  für den Zeitraum in beiden Fahrtrichtungen die Verkehrsführung in Bereich der Brenztalbrücke eingeengt und die Geschwindigkeit ist reduziert.

Der Bund investiert in diese Sicherungsmaßnahme an der Brenztalbrücke rund  400.000,- €.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.