Startseite

Pressemitteilung

Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart - Arbeitskreis Heimatpflege zeichnet ehrenamtliches Engagement aus

Regierungspräsident Wolfgang Reimer: „Die Ehrung engagiert Bürgerinnen und Bürger ist uns gerade in der aktuellen Situation eine Herzensache

Zeitungsstapel

Auch dieses Jahr hat der Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart e. V. Menschen ausgezeichnet, die sich auf lokaler oder regionaler Ebene auf vielfältige Weise in der Heimatpflege besonders engagiert haben. „Die Ehrung verdienter Bürgerinnen und Bürger ist eine Herzensangelegenheit für uns – gerade in der aktuellen Situation, in der wir uns alle einschränken müssen, möchten wir ehrenamtliches Engagement würdigen“, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer.

Wie so viele Veranstaltungen in diesem Jahr musste auch der geplante Festakt zur Verleihung der Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege im Regierungspräsidium Stuttgart aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. „Doch einfach die Ehrungsinsignien per Post zu übersenden, wäre weder den Verdiensten der Geehrten noch der Bedeutung der Auszeichnung angemessen“, meinte Gunter Dlabal, stellvertretende Vorsitzende des Arbeitskreises Heimatpflege. „Daher danken wir der Geschäftsführung des Arbeitskreises beim Regierungspräsidium für die Bereitschaft, die Ehrungen vor Ort in einem kleineren, aber persönlichen Rahmen vorzunehmen.“

Die Auszeichnungen wurden daher den Geehrten durch den Leitenden Regierungsdirektor Axel Wörner und Jutta Gruber vom Regierungspräsidium Stuttgart in ihren Heimatorten jeweils in ganz unterschiedlicher Umgebung überreicht: Maria Fassbender erhielt ihre Ehrennadel in den heimischen vier Wänden in Schwäbisch Gmünd. Klaus Enslin wurde im Bezirksrathaus von Stuttgart-Untertürkheim im Beisein von Frau Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel ausgezeichnet, Jürgen Jäckel und Frank Stettner im Rathaus in Gaildorf-Eutendorf im Beisein der Ersten Beigeordneten und Bürgermeisterstellvertreterin Tanja Ritter. Im Hohenlohekreis ließ es sich Landrat Dr. Matthias Neth nicht nehmen, Josef Kruck die Ehrennadel gemeinsam mit Bürgermeisterstellvertreter Markus Basel persönlich im Rathaus in Pfedelbach zu überreichen. Verbunden mit allen guten Wünschen für die Geehrten war die Hoffnung aller, dass die Verleihung der Ehrennadel im Jahr 2021 wieder bei einem zentralen Festakt stattfinden kann, bei dem auch die Ausgezeichneten des Jahrs 2020 nochmals entsprechend gewürdigt werden können.

Jedes Jahr zeichnet der Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Stuttgart e. V. bis zu fünf Personen aus, die sich auf lokaler oder regionaler Ebene auf vielfältige Weise in der Heimatpflege besonders engagiert haben. „Alle ehrenamtlich tätigen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die wir nicht auszeichnen konnten, bitte ich, ihr gutes Werk fortzusetzen. Hierfür gilt ihnen mein besonderer Dank“, so Regierungspräsident Reimer.

Die in diesem Jahr verliehenen Auszeichnungen erhielten Maria Fassbender (Schwäbisch Gmünd/Oberrot), Klaus Enslin (Stuttgart-Untertürkheim) Jürgen Jäckel (Gaildorf-Großaltdorf), Josef Kruck (Pfedelbach) und Frank Stettner (Gaildorf-Ottendorf).

Informationen zu den Ausgezeichneten finden Sie im Anhang.