Startseite

Pressemitteilung

L 1060: Ersatzneubau Brücke bei Ellwangen-Neunheim (Ostalbkreis)

Im Oktober 2018 wurde eine Brücke bei Ellwangen-Neunheim von einem Schwertransporter schwer beschädigt. Aufgrund des entstandenen Anfahrschadens wurde diese Brücke vorrübergehend gesichert, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Nun wird der ursprüngliche Zustand der Brücke wiederhergestellt. Hierfür war in einem ersten Schritt der Abbruch des Überbaus notwendig, der Mitte Juli 2020 erfolgte. Im nächsten Schritt wurden Anfang August die Stahlträger des Überbaus eingehoben.

Nun werden die Stahlbetonfertigteile auf den Stahlträgern verlegt und das Traggerüst montiert, damit später die Fahrbahn auf dem Bauwerk hergestellt werden kann und die Geländerarbeiten erfolgen können. Daher ist die L 1060 ab Dienstag, 1. September, 09:00 Uhr, bis voraussichtlich Donnerstag, 3. September 2020, 16:00 Uhr, voll gesperrt. Damit das Traggerüst kurz vor dem Abschluss der Baumaßnahme wieder abgebaut werden kann, bedarf es voraussichtlich ebenfalls noch einer Vollsperrung der L 1060 im Oktober 2020.

Die Umleitungsstrecke erfolgt aus Richtung Ellwangen kommend über die K 3223 / Rattstadter Straße – Röhlinger Straße – Benedikt-Wagner-Straße. Von der Autobahn kommend verläuft die Umleitung analog in Gegenrichtung.

Da es sich aufgrund des Anfahrschadens um einen Versicherungsfall handelt, entstehen für das Land als Straßenbaulastträger keine Kosten.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Maßnahme.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfomationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.