Pressemitteilung

L 2221: Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Unterschneidheim und Tannhausen (Ostalbkreis)

Vollsperrung ab Montag, 11. Oktober 2021, bis voraussichtlich Ende November 2021

Zeitungsstapel

Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert ab Montag, 11. Oktober 2021, bis voraussichtlich Ende November 2021 die L 2221 zwischen Unterschneidheim und Tannhausen. Der rund 3,5 Kilometer lange Abschnitt weist zum Teil erhebliche Fahrbahnschäden wie Spurrinnen, Verdrückungen und Risse auf, weshalb der Untergrund verfestigt und die Asphaltschichten erneuert werden müssen. Erneuert werden auch die Entwässerungseinrichtungen entlang der Landesstraße.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes können die Sanierungsarbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Der PKW- und Schwerverkehr wird in beiden Richtungen über die L 2223 nach Zöbingen, über die L 1070 nach Riepach und anschließend über die L 1076 nach Tannhausen geführt. Der ÖPNV wird über Bleichroden umgeleitet. Die Umleitung des Verkehrs auf der L 1078 erfolgt für beide Richtungen über die K 3205.

Das Land investiert mit dieser Maßnahme rund 350.000 Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Nutzerinnen und Nutzer des ÖPNV um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können Interessierte auf der Internetseite der Straßenverkehrszentrale des Landes Baden-Württemberg abrufen. VerkehrsInfo BW gibt es auch als App (kostenlos und ohne Werbung).