Startseite

Pressemitteilung

L 2256: Instandsetzung der Steinachbrücke bei Reinsbronn (Main-Tauber-Kreis)

​Am Mittwoch, 19. August 2020, beginnt das Regierungspräsidium Stuttgart mit der Instandsetzung der Steinachbrücke bei Creglingen-Reinsbronn. Im Wesentlichen werden der Brückenbelag, die Schutzschicht und die Abdichtung erneuert. Darüber hinaus wird die Brückenentwässerung umgebaut und es werden Böschungstreppen zu Wartungs- und Inspektionszwecken errichtet.

Hierzu muss die Brücke ab Mittwoch, 19. August 2020, bis voraussichtlich Freitag, 11. September 2020, aus Gründen des Arbeitsschutzes voll gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Röttingen/Bieberehren über die St 2268, über die L 1003 aus Richtung Weikersheim/Niederrimbach oder aus Richtung Rothenburg/Craintal kommen, werden jeweils über die L 2251 nach Creglingen, dann weiter über die K 2871 Schirmbach und K 2872 Reinsbronn zur L 2256 nach Sechselbach umgeleitet. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Sechselbach über die L 2256 kommen, werden in gegengesetzter Richtung über die K 2872 und K 2871 nach Creglingen auf die L 2251 umgeleitet.

Die Kosten für die Maßnahme betragen rund 150.000 Euro und werden vom Land als Straßenbaulastträger getragen.

Das Regierungspräsidium bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfor-mationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.