Startseite

Pressemitteilung

Landesdenkmalpflege BW - Prof. Dr. Claus Wolf übergibt den neuen Archäologischen Stadtkataster am 27. Februar 2018, um 18 Uhr, in Bad Wimpfen an Bürgermeister Claus Brechter

​Sehr geehrte Damen und Herren,

der „Archäologische Stadtkataster Baden-Württemberg” untersucht jene Städte des Landes, die schon im Mittelalter oder sogar schon, wie auch Bad Wimpfen, in römischer Zeit bestanden haben. Die mittelalterlichen Bauten oder auch andere materiellen Zeugnisse dieser Epoche sind obertägig oft nur noch bruchstückhaft erhalten. Anders sieht es im Boden aus: in den meisten dieser Städte ist heute eine reiche, nicht selten auch gut erhaltene archäologische Substanz überliefert. Das haben zahlreiche, Aufsehen erregende Befunde und Funde während der vergangenen Jahrzehnte bis zum heutigen Tage immer wieder gezeigt.

Prof. Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamts für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, übergibt mit dem Archäologischen Stadtkataster Bad Wimpfen den nunmehr 40. Band dieser Reihe an die Stadt Bad Wimpfen, vertreten durch den Bürgermeister Claus Brechter.

Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Kommen Sie

am 27. Februar 2018, um 18 Uhr,

in den Ratssaal im Rathaus

in Bad Wimpfen, Marktplatz 1

Um ein möglichst umfassendes Bild von der Lage und der historischen Bedeutung der im Boden überlieferten Geschichtsdenkmale innerhalb eines mittelalterlichen Stadtgefüges und an seiner Peripherie zu entwerfen, werden bei der Erarbeitung des archäologischen Stadtkatasters archäologische Funde und Befunde, historische Schrift- und Bildquellen, Karten und Pläne sowie aktuelle kommunale Bauakten ausgewertet und in Text und thematischen Plänen zusammengefasst. Als Ergebnis entsteht ein qualifizierter Überblick über den Wissensstand und über die Fragestellungen der Geschichtsforschung und der Mittelalterarchäologie innerhalb der jeweiligen Stadt.

Die Reihe Archäologischer Stadtkataster wird vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart herausgegeben und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau – Oberste Denkmalschutzbehörde - in Verbindung mit der jeweiligen Stadt finanziert.

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Bad Wimpfen, Claus Brechter, hält Prof. Wolf das Grußwort und übergibt den Archäologischen Stadtkataster Bad Wimpfen. Dr. Birgit Kulessa, vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, hält im Anschluss einen Vortrag „Cornelia – Wimpina – Bad Wimpfen. 2000 Jahre Geschichte und Archäologie“. Den Abschluss bildet die Verleihung der Ehrenmedaille PRO WIMPINA durch Günther Haberhauer vom Verein Alt Wimpfen an Dr. Rainer Ruschke.

Um eine Anmeldung per E-Mail an stadtverwaltung@badwimpfen.de wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Saskia Becker

Pressestelle Regierungspräsidium Stuttgart

Kontakt: 0711/904-10002 oder pressestelle@rps.bwl.de

Anlage: Flyer (pdf, 640 KB)

Hintergrundinformationen

 

Archäologischer Stadtkataster Baden-Württemberg, Band 40 Bad Wimpfen

Herausgegeben vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart

351 Seiten mit 268 Abbildungen und 6 Kartenbeilagen

40,00 €, ISBN 978-3-942227-33-9