Startseite

Pressemitteilung

Oberbürgermeisterwahlen in Fellbach und Neckarsulm

​RegierungspräsidentWolfgang Reimer bestätigte die Oberbürgermeisterwahlen der Städte Fellbach undNeckarsulm. „Das Ergebnis der amtlichen Wahlprüfung liegt nun vor“, so Reimer.„Die Wahlen sind beide gültig.“ Innerhalb der gesetzlichen Einspruchsfristseien keine Einsprüche gegen die Wahlen eingegangen. Die rechtliche Prüfung derWahlgänge in Fellbach und Neckarsulm am 18. September 2016 habe ebenfalls keineBeanstandungen ergeben. Damit stehe der Verpflichtung von Steffen Hertwig am04. November 2016 und der Verpflichtung von Gabriele Zull am 07. November 2016 nichtsmehr im Wege, so der Regierungspräsident, der an den Amtseinsetzungenpersönlich teilnehmen möchte.

Gabriele Zull wurde im ersten Wahlgang am 18. September 2016 bei einer Wahlbeteiligungvon 42,6 Prozent mit 61,2 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen zurOberbürgermeisterin von Fellbach gewählt. Sie hatte vier Gegenkandidaten. OberbürgermeisterChristoph Palm hatte sich nicht wieder beworben. Seine zweite Amtszeit endet am01. November 2016.

SteffenHertwig wurde ebenfalls im ersten Wahlgang am 18. September 2016 bei einerWahlbeteiligung von 47,3 Prozent mit 52,5 Prozent der abgegebenen gültigenStimmen zum Oberbürgermeister von Neckarsulm gewählt. Er hatte zweiGegenkandidaten. Der amtierende Oberbürgermeister Joachim Scholz hatte sichebenfalls wieder beworben. Seine Amtszeit endet am 27. Oktober 2016.