Pressemitteilung

Infrastrukturförderung nach dem LGVFG ÖPNV: Land fördert Projekte der Stuttgarter Straßenbahnen AG im öffentlichen Nahverkehr mit knapp fünf Millionen Euro

Regierungspräsident Wolfgang Reimer: „Mit einem gut ausgebauten und zukunftsfähigen ÖPNV setzen wir Anreize für Bürgerinnen und Bürger, auf die Bahn umzusteigen und das Auto stehen zu lassen"

Bild zeigt U-Bahn-Fahrzeug der Stuttgarter Straßenbahnen AG, das in eine Station einfährt

Bild zeigt U-Bahn-Fahrzeug der Stuttgarter Straßenbahnen AG, das in eine Station einfährt

Nach erfolgter Mittelzuweisung durch das Verkehrsministerium konnte das Regierungspräsidium Stuttgart eine umfangreiche Infrastrukturmaßnahme der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB AG) mit einer Fördersumme von fast fünf Millionen Euro nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) bewilligen.

Ziel der Förderung ist die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im Sinne einer nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität. „Die Förderung des ÖPNV ist ein wichtiger Grundstein für den Klimaschutz. Nur indem wir den ÖPNV attraktiv halten und stetig optimieren, können wir Anreize schaffen, auf Bus und Bahn umzusteigen und das eigene Auto stehen zu lassen. Insbesondere die Kapazitätsausweitung des Stadtbahnverkehrs durch die Ertüchtigung von Schienenverkehrswegen ist für eine zeitgemäße und attraktive Mobilität in der Landeshauptstadt Stuttgart unerlässlich“, so Regierungspräsident Wolfgang Reimer.

Um in der Landeshauptstadt Stuttgart die Attraktivität und Qualität des Stadtbahnverkehrs zu verbessern, müssen in mehreren Teilabschnitten die Tragseile für die Stromversorgung (Oberleitungen) verstärkt werden, um die Versorgung mit Fahrstrom für die Stadtbahnen zu optimieren. Somit soll auch in Zukunft ein möglichst störungsfreier Betrieb sichergestellt werden. Auf den ertüchtigten Streckenabschnitten können zukünftig Langzüge mit einer Länge von 80 Metern im Regelbetrieb fahren, wodurch die Kapazitäten im ÖPNV ausgebaut werden.

Die Förderung umfasst die Streckenabschnitte zwischen den jeweiligen Haltestellen:
Charlottenplatz – Bopser
Föhrich – Landauer Straße
Rastatter Straße – Gerlingen / Siedlung