Aktuelle Meldung

Neuer Ratgeber Schulsport steht zur Verfügung

Kultusministerin Theresa Schopper: „Der Ratgeber unterstützt die Lehrerinnen und Lehrer, damit sie gewährleisten können, dass Sportunterricht nicht nur qualitativ hochwertig, sondern zugleich sicher ist.“

Gruppe von Schülerinnen und Schülern in Startposition für ein Rennen auf der Aschenbahn

Sportunterricht soll nicht nur attraktiv und gewinnbringend für die Schülerinnen und Schüler, sondern auch sicher sein. Ein hohes Maß an fachlichen, methodisch-didaktischen und organisatorischen Vorüberlegungen sind daher notwendig, damit Lehrkräfte Unterricht in Sport- und Schwimmhallen oder auf Sportplätzen und anderen für Outdoor-Aktivitäten geeigneten Terrains gut planen, vorbereiten und durchführen können. Hierfür hat das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) in Kooperation mit der Unfallkasse Baden-Württemberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport nun ein weiteres Hilfsmittel erarbeitet.

Auf dem Informationsportal „Ratgeber Schulsport“ finden Lehrkräfte Unterstützung bei rechtlichen, sicherheitsrelevanten und organisatorischen Fragestellungen rund um den Schulsport. Außerdem gibt es dort rechtlich geprüfte Antworten auf häufige Fragen sowie geltende Regelungen rund um den Schulsport. „Schulsport ist vielfältig, vielschichtig und einzigartig. Er ist Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung von Schülerinnen und Schülern, spricht verschiedene Kompetenzen wie Eigenverantwortung oder Gesundheitsbewusstsein an und macht überdies Spaß“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper und fügt an: „Der Ratgeber unterstützt die Lehrerinnen und Lehrer, damit sie gewährleisten können, dass dieser wichtige Unterricht nicht nur qualitativ hochwertig, sondern zugleich sicher ist.“

Lehrkräfte haben die Verantwortung, Gefahrenquellen zu minimieren

Die Ratgeber-Plattform informiert genauso über allgemeine Aspekte des Schulsports (richtige Sportausstattung, Aufsichtspflicht, Sicherheit etc.) wie über sportartspezifische Hinweise (Geräte, Bewegungsformen etc.) und Outdoor-Aktivitäten im Schnee, im Wasser, an der Kletterwand oder auf dem Mountainbike. So erfahren die Lehrkräfte etwa, welche Voraussetzungen Brillen erfüllen sollten, damit die Kinder und Jugendlichen unfallfrei und erfolgreich Sport treiben können. Sie erfahren, welche Schutzausrüstung beim Inlineskaten in der Halle und welche im Freien notwendig ist. Und sie erfahren, welcher Versicherungsschutz beim Klettern mit der Schulklasse vonnöten ist. Mit solchen und weiteren konkreten Anwendungsbeispielen und Hinweisen erhalten die Schulen eine praxisorientiere Hilfestellung, um Spaß und Sicherheit im Schulsport in Einklang zu bringen.

Dies alles ist wichtig, denn gemeinsame Bewegung in unterschiedlichsten Räumen tangiert immer auch Aspekte der Gefährdung und Sicherheit. Dies ist für Lehrerinnen und Lehrer auch insbesondere deshalb von Belang, weil sie bei der Planung und Durchführung des Unterrichts stets auch die Verantwortung haben, mögliche Gefahrenquellen zu erkennen und zu minimieren. „Damit die Lehrkräfte hier angemessen handeln können, liefert ihnen der Ratgeber Schulsport wichtige Informationen und Tipps“, sagt Ministerin Schopper.

Weitere Informationen

Das neue Informationsportal „Ratgeber Schulsport“ ist auf den Seiten des Zentrums für Schulqualität (ZSL) abrufbar. Die Inhalte des Portals wurden von der ZSL-Außenstelle Ludwigsburg, der Unfallkasse Baden-Württemberg und dem Kultusministerium erarbeitet, sind mit den Regierungspräsidien abgestimmt und sollen Sportlehrkräften Hilfestellungen für einen qualitativ hochwertigen und sicheren Sportunterricht geben. Sie werden fortlaufend aktualisiert und um weitere Inhalte ergänzt.

Quelle: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg