Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Service »Bundesfreiwilligendienst

Offene Stellen im Bundesfreiwilligendienst

Stellen im Bereich praktischer Umweltschutz

Das Regierungspräsidium Stuttgart ist mit den Referaten 53.1 und 53.2 (Landesbetrieb Gewässer) sowie dem Referat 56 (Naturschutz und Landschaftspflege) als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst - Praktischer Umweltschutz - anerkannt. Im Bereich des Landesbetriebes Gewässer sind 14 Plätze bzw. im Bereich des Naturschutzes sind 5 Plätze im Bundesfreiwilligendienst verfügbar. Im Einzelnen fallen folgende Aufgaben bzw. Tätigkeiten an: 

Landesbetrieb Gewässer

Die Arbeitskolonnen der Betriebshöfe sind für Unterhaltungsmaßnahmen an den Gewässern I. Ordnung Aich, Brenz, Enz, Erms, Fils, Jagst, Kocher, Lauter, Lein, Neckar (soweit nicht Bundeswasserstraße), Murr, Rems, Seckach und Tauber zuständig. Im Wesentlichen fallen folgende Aufgaben an:

  • Mäharbeiten auf Böschungen, Vorländern und Hochwasserdeichen
  • Gehölzpflege
  • Gehölzanpflanzungen
  • Beseitigung von Abflusshindernissen während und nach Hochwasser
  • Uferbefestigungen
  • Unterhaltung der Pegelanlagen
  • Abflussmessungen
  • Pflege der Maschinen und Geräte
  • Reinigung des Gewässerbettes und Ufersanierungen

Standorte der Betriebshöfe

Die Stellen sind jeweils nach Absprache besetzbar.

Da die einzelnen Einsatzstellen über keine dienstliche Unterkunft verfügen, sollten die Bewerber aus dem jeweiligen Einzugsgebiet kommen. Erfahrungsgemäß sind dies ca. 15 bis 20 km.

Naturschutz

Im Referat 56 - Naturschutz und Landschaftspflege - bestehen Plätze in folgenden Einsatzbereichen:

4 Plätze bei der Mitarbeit im Landschaftspflegetrupp mit Dienstsitz in Eislingen überwiegend im Rahmen der Pflege von Naturschutzgebieten. Ein Wohnort im Bereich Göppingen, Geislingen oder Kirchheim / Teck ist zweckmäßig. Aufgaben:

  • Gehölzpflege, Entbuschungsmaßnahmen
  • Freischneide- und Mäharbeiten, Abräumen des Mähgutes
  • Beschilderung von Schutzgebieten
  • Besucherlenkungsmaßnahmen


1 Platz beim Ökomobil im Aufgabenbereich Naturschutzinformation und -bildung. Das Fahrzeug ist in den Sommermonaten in Kirchheim/Teck stationiert. Ein Wohnort im weiteren Umkreis ist vorteilhaft. Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung der Ökomobileinsätze (Arbeitsmaterialien, Terminplanung)
  • Mithilfe bei der Durchführung der Veranstaltungen (Aufbau, Betreuung der Teilnehmer und Dokumentation)
  • Aufräum- und Reinigungsarbeiten

Stellen im Bereich Denkmalpflege

Das Landesamt für Denkmalpflege ist als Dienststelle des Bundesfreiwilligendienstes im Denkmalschutz bzw. in der Denkmalpflege anerkannt. Der Bundesfreiwilligendienst kann in verschiedenen Tätigkeitsbereichen an den Dienstsitzen des Landesamtes abgeleistet werden:

Service, Öffentlichkeitsarbeit und Wissensmanagement

Referat 81: Recht und Verwaltung (1 Stelle)

Das Fachgebiet Verwaltungsangelegenheiten kümmert sich darum, dass die Fachreferate ihre Aufgaben möglichst reibungslos erfüllen können, möglich ist eine Mitwirkung bei den vielfältigen Service-Aufgaben. Das Fachgebiet Fachanwendungen, Digitale Archivierung betreut insbesondere das zentrale Informationssystem ADABweb des Landesamtes für Denkmalpflege. Unter anderem kann man hier bei der Betreuung der Anwender und Anwenderinnen von ADABweb mitwirken. Arbeitsort ist jeweils Esslingen am Neckar. 

Referat 81

Referat 82: Denkmalfachliche Vermittlung (1 Stelle)

Mit seinen Fachgebieten „Öffentlichkeitsarbeit“, „Publikationswesen“, „Welterbemanagement“ und „Partnerfeld, Netzwerke, Ehrenamt“ vermittelt das Referat der Öffentlichkeit, was baukulturelle Zeugnisse über unser Leben und unsere Geschichte aussagen und warum es so wichtig ist, diese Denkmalwerte authentisch der Nachwelt zu überliefern. Möglich ist u.a. eine Mitwirkung in den Bereichen Veranstaltungsmanagement, Bibliothek, Homepage und Schulklassenaktionen. Arbeitsort ist Esslingen am Neckar.

Referat 82

Bau- und Kunstdenkmalpflege

Referat 83.2 und 83.3 (4 Stellen), Refeart 83.2 - Fachgebiet Restaurierung (1 Stelle)

Die Bau- und Kunstdenkmalpflege ist für den Schutz und die Pflege der Bau- und Kunstdenkmale in Baden-Württemberg zuständig. Die Aufgabe besteht in der Erfassung und Erforschung der Denkmale, ihrer Dokumentation, Restaurierung sowie der Beratung von Eigentümerinnen und Eigentümern der Kulturdenkmale. Möglich ist hier u.a. eine Mitwirkung an fotografischen Aufnahmen sowie an der Vermessung von Objekten. Außerdem können Archivierungsarbeiten anfallen, redaktionelle Arbeiten für die Erstellung von Publikationen sowie die Mitwirkung an Veranstaltungen. Arbeitsorte werden in Esslingen am Neckar, in Tübingen, Freiburg und Karlsruhe angeboten. 

Referat 83.2
Referat 83.3

Archäologische Denkmalpflege

 Referat 84.1 und Referat 84.2 (8 Stellen)

Die Archäologische Denkmalpflege ist für die Erforschung, den Schutz und die Pflege der archäologischen Denkmale in Baden-Württemberg zuständig. Das Landesamt für Denkmalpflege verfügt im Bereich der Archäologischen Denkmalpflege landesweit derzeit über 8 Stellen. Die Mitwirkung der Bundesfreiwilligendienstleistenden kann in folgenden Tätigkeitsfeldern erfolgen:

  • Erfassung und Dokumentation von Bodendenkmalen durch Geländebegehungen. Mitarbeit bei geophysikalischen, chemischen und bodenkundlichen Untersuchungen sowie bei Probebohrungen/Sondagen zum Zwecke der Objektermittlung. 
  • Rettung, Sicherung und Bergung von gefährdeten Bodendenkmalen durch Ausgrabungen. Durchführung von Erdarbeiten und grabungstechnischen Maßnahmen. Mitarbeit bei der Grabungsdokumentation im Gelände. 
  • Arbeiten und vorbereitende Tätigkeiten zur Reinigung, Dokumentation, Archivierung bzw. restauratorischen Behandlung von Fundmaterialien nach Abschluß der vorgenannten Aktivitäten. Betreuung von Bodendenkmalen im Gelände von archäologischen Reservaten (einschl. Kontrollgängen). Ermittlung und Beseitigung von negativen Veränderungen, Beeinträchtigungen und Schäden. Mitarbeit bei der Erstellung archäologischer Gutachten.
  • Informations‑ und Vermittlungsdienst (Öffentlichkeitsarbeit). Vermittlung von Bodendenkmalen und Werbung für den Denkmalschutzgedanken durch Erarbeitung von Informationstafeln zu Bodendenkmalen im Gelände (Ausschilderung), Erarbeitung und Betreuung von bodendenkmalpflegerischen Ausstellungen, Erarbeitung entsprechenden Informationsmaterials sowie Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Vorträge und Führungen).

Arbeitsorte werden in Esslingen am Neckar, in Tübingen, Freiburg, Karlsruhe und Hemmenhofen angeboten.

Referat 84.1
Referat 84.2

Praktischer
Umweltschutz

Ansprechpartner/innen

Bereich Gewässer
Christian Gütschow
Referat 51
Dienstsitz Heilbronn
Rollwagstr. 16
74072 Heilbronn
Telefon 07131 64-37227
EMail christian.guetschow@rps.bwl.de

Bereich Naturschutz
Wolfgang Kotschner
Referat 56
Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Telefon 0711 904-15609
EMailwolfgang.kotschner@rps.bwl.de

Denkmalpflege

Ansprechpartner/innen

Service, Öffentlichkeitsarbeit und Wissensmanagement
Referat 81:
Klaus-Peter Huber
Berliner Str. 12
73728 Esslingen a. N.
Telefon 0711 904-45160
EMail klaus-peter.huber@rps.bwl.de

Referat 82:
Beata Hertlein
Alexanderstr. 48
72072 Tübingen
Telefon 07071 757-2459
EMail beata.hertlein@rps.bwl.de

Bau- und Kunstdenkmalpflege
Referate 83:
Dr. Dieter Büchner
Berliner Str. 12
73728 Esslingen a. N.
Telefon 0711 904-45231
EMail dieter.buechner@rps.bwl.de

Archäologische Denkmalpflege
Referate 84:
Dr. Uwe Gross
Referat 84.1
Berliner Str. 12
73728 Esslingen a. N.
Telefon 0711 904-45301
EMail uwe.gross@rps.bwl.de