Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 3
    20.07.2018
    Weitere Honigproben von Imkerbetrieben im Norden Mannheims mit PFC belastet - Suche nach Ursache wurde intensiviert

    ​Mit unserer Pressemitteilung am 12.7.2018 haben wir über das Ergebnis des Vorerntemonitorings der frühen Kulturen des Jahres 2018 informiert. So wurden abweichend von bisherigen Erkenntnissen durch die amtliche Lebensmittelüberwachung erstmals bei Honigproben eines Imkerbetriebes im Norden von Mannheim deutliche PFC-Gehalte gefunden.

    Die daraufhin von der amtlichen Lebensmittelüberwachung gezogenen Proben bei allen in der Nähe ansässigen Imkern bestätigten die genannte Einzelprobe: alle wiesen zum Teil deutliche PFC-Gehalte auf. Auffällig sind hierbei die gemessenen Werte der Perfluorpentansäure (PFPeA). Der hierfür geltende Beurteilungswert für Lebensmittel tierischer Herkunft, in Höhe von 30 Mikrogramm/kg wurde bei Honigproben von zwei Imkern deutlich überschritten.

    Bei den bisherigen Untersuchungen im Raum Rastatt/Baden-Baden und im nördlichen Landkreis wurde keinerlei PFC in Honig gefunden.

    Derzeit laufen in allen Belastungsgebieten noch weitere Untersuchungen, um insbesondere die Ursache beziehungsweise Quelle des PFC-Eintrages in den Honig zu ermitteln. Mit Unterstützung der Universität Hohenheim und dem Landesverband der Imker sind zusätzliche Untersuchungen geplant.

    Auch der im Rahmen einer Schüler-Arbeitsgemeinschaft des Johanna-Geissmar-Gymnasiums in Mannheim erzeugte Honig wies bei einer Messung verdächtige Werte auf. Er wird daher aktuell im Rahmen einer Kontrolluntersuchung überprüft. Dieser Honig darf solange nicht in den Verkehr gebracht werden, bis ein endgültiges Ergebnis vorliegt und über die Vermarktungsfähigkeit entschieden werden kann. Da er deswegen auch nicht bei dem am Wochenende stattfindenden Schulfest zu Gunsten der Klassenkasse verkauft werden kann, hat der Landesverband der badischen Imker nun spontan entschieden, Honig für das Schulfest zu spenden. Damit soll das Engagement der Schülerinnen und Schüler für ihre Arbeit mit Honigbienen gewürdigt und belohnt werden.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​