Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 5
    30.11.2018
    Fräulein Brehms Tierleben – Lumbricus terrestris – Der Regenwurm auf dem Weltbodentag am 9. Dezember in Heidelberg
    Das einzige Theater weltweit für gefährdete, heimische Tierarten

    Auf ein Theaterstück der besonderen Art dürfen sich die Besucher des Weltbodentags 2018 am 9. Dezember um 15.45 Uhr bei freiem Eintritt im Palais Prinz Carl in Heidelberg freuen.

    Fräulein Brehm wird Sie am Weltbodentag in die große Welt des Lumbricus terrestris - des Regenwurms entführen.
    Ein altes Sprichwort lautet: Der liebe Gott weiß, wie man fruchtbare Erde macht und hat das Geheimnis den Regenwürmern anvertraut. Was König Regenwurm und sein Hofstaat alles anstellen, damit es überhaupt Leben auf dem Blauen Planeten gibt, das wissen Eingeweihte recht gut. Er ist ein Muskelprotz und Wunderheiler, Stroh zu Gold Spinner und Verkehrsmittel für Mikroben. In einer Handvoll fruchtbarer Erde stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Welt gibt. Fräulein Brehm macht den Bewohnern des Bodens den Hof, weiß das unsichtbare Leben unter der Erdoberfläche sichtbar zu machen, wie es Homo sapiens so noch nicht kennt!

    Spannend, lebhaft und doch wissenschaftlich fundiert erzählt Fräulein Brehm – Barbara Geiger aus Berlin – fundiert von ihren Beobachtungen und Begegnungen mit einheimischen Tieren – ganz in der Tradition von Alfred Brehm.

    Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der Theaterstücke, hat hierfür in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen – mit dem Segen der Wissenschaft versteht sich!

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​