Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    17.03.2020
    B 27 Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Mosbacher Kreuz bis zur ehemaligen Fährzufahrt bei Hassmersheim einschließlich Ortsdurchfahrten Neckarzimmern und Steinbach

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen voraussichtlich ab Montag, den 27. April 2020, die Arbeiten zur Fahrbahndeckenerneuerung an der Bundesstraße 27 zwischen dem Mosbacher Kreuz und der ehemaligen Fährzufahrt bei Hassmersheim. Hierbei sind auch die Ortsdurchfahrten der B27 von Neckarzimmern und Steinbach betroffen.

    Die größtenteils 30 Jahre alte Asphaltfahrbahndecke der B 27 muss auf einer Länge von 5,2 Kilometer aus Altersgründen und zur Beseitigung von Schäden, die unter anderem eine Folge der stetig wachsenden Verkehrsbelastung sind, erneuert werden. Nach dem Abfräsen der alten Deckschicht werden Schadstellen im Fahrbahnbereich beseitigt. In der Ortsdurchfahrt von Neckarzimmern werden zur Reduzierung des Verkehrslärms die beidseitig am Fahrbahnrand befindlichen, 30 Zentimeter breiten Pflasterstreifen sowie die gepflasterten Fahrbahnflächen, die der Teilung dienen, zurückgebaut.

    Nach derzeitigem Stand geht das Regierungspräsidium von einer Gesamtbauzeit von circa zehn Wochen aus. Während der ersten circa fünf Wochen, erfolgt die Verkehrsführung auf der B 27 zwischen dem Mosbacher Kreuz und Gundelsheim nur im Einbahnverkehr in Fahrtrichtung Heilbronn. In dieser Zeit werden auf dem gesamten Streckenabschnitt diejenigen Bauarbeiten, die unter einbahnigem Verkehr erfolgen können, durchgeführt.

    Für die sich anschließenden Bauarbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt von Neckarzimmern, muss der Verkehr auf der B27 für weitere fünf Wochen in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Zur optimalen Ausnutzung der Vollsperrung werden neben den Straßenbauarbeiten auch verschiedene Kanalhaltungen in der Ortsdurchfahrt Neckarzimmern im Auftrag der Gemeinde saniert sowie durch die Stadtwerke neue Wasser- und Gasleitungen verlegt. Diese Arbeiten können aus arbeitssicherheitstechnischen Gründen nur unter Vollsperrung der
    B 27 erfolgen.

    Der Anliegerverkehr zwischen dem Mosbacher Kreuz und dem Ortseingang von Neckarzimmern sowie zu dem Gewerbegebiet Neckarelz (Hohlweg), dem Bundeswehrdepot und der Firma Inast Abfallbeseitigungs GmbH, ist nur zeitweise eingeschränkt. Die unabdingbaren notwendigen Sperrungen der Fahrspuren in diesem Bereich werden durch Arbeiten an einem Wochenende und nachts bis auf das Mindeste begrenzt. Die Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über die Wehrbrücke bei Gundelsheim – L 588 Hassmersheim – B 292 Neckarbrücke bei Neckarelz zum Mosbacher Kreuz.

    Während der gesamten Bauzeit kann es zeitweise für den örtlichen Anlieger- und Anlieferverkehr in Neckarzimmern und Steinbach zu nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen kommen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger dafür um Verständnis.Die genauen Termine für die unterschiedlichen Verkehrsführungen werden nach Auftragsvergabe zeitnah veröffentlicht.

    Die für den 1. April 2020 vom Bürgermeisteramt Neckarzimmern und vom Regierungspräsidium Karlsruhe gemeinsam vorgesehene Informationsveranstaltung wird aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus abgesagt. Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner schriftlich über die Maßnahme informieren.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter

    www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

    Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter

    https://www.svz-bw.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell
Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Clara Reuß, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Clara Reuß
Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

​​​