Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    12.06.2020
    A 8 Enztalquerung: Neubau der Gemeindestraßenbrücke über die A 8 bei Pforzheim
    Vollsperrung der A 8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost von Samstag, 11.7.2020, 22 Uhr, bis Sonntag, 12.7.2020, 20 Uhr

    Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird an der Enztalquerung die im Jahr 2018 abgerissene Straßenbrücke der Zeppelinstraße über die A 8 zwischen Eutingen und Niefern-Vorort durch einen Neubau ersetzt. Die Bauarbeiten laufen seit November 2019 und werden voraussichtlich im September 2020 abgeschlossen.

    Die beiden Widerlager sowie die sechs Stahlverbundträger für die Tragkonstruktion des neuen Brückenbauwerks werden außerhalb des Verkehrsraumes auf der Baustellenfläche vorgefertigt. Die Verbundträger werden im Juli 2020 auf die dann fertiggestellten Widerlager eingehoben. Für den Einhub der bis zu 70 Tonnen schweren Träger muss die A 8 zwischen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost von Samstag, 11.7.2020, 22 Uhr, bis Sonntag, 12.7.2020, 20 Uhr in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt werden. Wenn die Arbeiten ohne Probleme verlaufen, könnte die Autobahn möglicherweise auch schon früher wieder für den Verkehr freigegeben werden.

    Umleitung
    Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf wird über die Bundesautobahnen 81 und 6 umgeleitet. Der regionale Verkehr wird während der Vollsperrung über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt: Die Umleitung in Fahrtrichtung Karlsruhe erfolgt über die U 28 ab Anschlussstelle Pforzheim-Ost über die B 10 nach Niefern-Vorort, über Eutingen und Kieselbronn und über die B 294 bei Pforzheim-Nord wieder zurück auf die Autobahn. Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die U7a, ab Anschlussstelle Pforzheim-Nord über die B 294 durch Pforzheim und weiter über die B 10 bis zur Anschlussstelle Pforzheim-Ost auf die A 8 in Richtung Stuttgart.

    Hintergrund
    Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn 8 (A 8) zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Süd (Enztalquerung). Die Enztalquerung der A 8 ist einer von noch zwei verbliebenen Abschnitten für den sechsstreifigen Ausbau der gesamten A 8 in Baden-Württemberg. Die Maßnahme beinhaltet neben dem Ausbau der A 8 auf einer Länge von rund 4,8 Kilometern den vierspurigen Ausbau der B 10 im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-Ost, den Umbau der Anschlussstelle Pforzheim-Ost mit leistungsfähigen Zufahrten, den Ersatzneubau mehrerer Kreuzungsbauwerke, die Ersatzneubau der Enzbrücke, die Reduzierung der Steigung beziehungsweise des Gefälles, die Lärmschutzeinhausung auf 380 Metern und weiterer Lärmschutzwände und -wälle sowie die Abdichtung der Trasse und die Fassung und Reinigung des gesamten Oberflächenwassers.

    Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Projektseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe unter www.rp-karlsruhe.de / Beteiligungsportal / Aktuelle Baumaßnahmen / A 8, Enztalquerung zu finden.
    Direkter Link: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref473/Seiten/A-8-Enztalquerung.aspx

    Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen im Internet unter www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg - jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“- App der Straßenverkehrszentrale Baden- Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell
Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Clara Reuß, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Clara Reuß
Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

​​​