Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    23.07.2015
    Vollsperrung der L 542 zwischen Mannheim-Seckenheim und Hochstätt ab 03.08.2015
    Vollsperrung ab 3. August 2015
    Im Zusammenhang mit der Brückenerneuerung über die A 656 im Bereich des Autobahnkreuzes Mannheim muss die L 542 für rund ein Jahr zwischen Mann-heim-Seckenheim und Hochstätt voll gesperrt werden. Aufgrund der derzeit in und um Seckenheim laufenden Baumaßnahmen wird die L 542 in Abstimmung mit der Stadt Mannheim sowie der Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH (RNV) erst zum Ferienbeginn gesperrt.

    Bereits seit Juni 2015 finden kleinere Tiefbauarbeiten, wie zum Beispiel Kabe-lumlegungen, statt. Diese Arbeiten werden bis Ende Juli 2015 weitestgehend abgeschlossen sein. Mit Beginn der Hauptbauarbeiten wird die L 542 am 3. Au-gust 2015, ab 09.00 Uhr, voll gesperrt.

    Durch die Vollsperrung der L 542 muss der öffentliche Personennahverkehr (Linie 40) umgeleitet werden. Der öffentliche Nahverkehr sowie die Fußgänger und Radfahrer werden über die naheliegenden landwirtschaftlichen Wege, Schlittweg und Torfweg, umgeleitet. Bevor die genannten Wege für den öffentlichen Nah-verkehr befahrbar sind, werden dort vorhandene Schäden beseitigt. Da die Feldwege nur drei Meter breit sind, wird eine Einbahnstraßenregelung, Richtung Westen auf dem Schlittweg und Richtung Osten auf dem Turfweg, eingerichtet. Eine entsprechende Beschilderung wird aufgestellt.

    Nach Auskunft der RNV sollen die Ersatzfahrpläne für die Busse der Linie 40 schon ab dem 30. Juli 2015 umgestellt werden.

    Der PKW-Verkehr wird großräumig über die Ortsumgehung Mannheim-Seckenheim, dann über die B 38a / B 36 Richtung Mannheim-Rheinau und die
    L 542 Richtung Hochstätt umgeleitet. Die Umleitungstrecke wird entsprechend ausgeschildert.

    Im Zuge der Baumaßnahmen sind außerdem drei Vollsperrungen der A 656 für den Abbruch der Brücke, das Einheben von Fertigteilträgern und die Demontage der Arbeitsgerüste erforderlich. Um den Berufsverkehr der A 656 nicht unnötig zu belasten, werden die Vollsperrungen jeweils an einem Wochenende stattfinden. Die erste Vollsperrung für den Abbruch der Brücke ist für Ende August / Anfang September geplant. Die genauen Termine werden frühzeitig bekannt gegeben.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungs-präsidium Karlsruhe die Anwohner sowie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter
    www.mvi.baden-wuerttemberg.de (Startseite ->Service -> Verkehrsinfor-mationen),
    www.bmvi.de (Startseite ->Verkehr und Mobilität -> Baustelleninfor-mationen) und www.baustellen-bw.de (Rubrik Baustelleninformation).

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​