Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 5
    07.09.2015
    Einladung zur Auen-Fachtagung im LIFE+-Projekt „Rheinauen bei Rastatt“

    Einladung an die Medien

    ​Termin / Ort:
    10. September 2015, ab 09.00 Uhr / 76437 Rastatt, Reithalle Rastatt,
    Am Schlossplatz 9
    Abendveranstaltung, ab 19.00 Uhr, : 76437 Rastatt, Schloss – Sala Terrena, Herrenstraße 18-20

    11. September 2015, 08.30 Uhr / Start der Busexkursion Am Schlossplatz 9,
    76437 Rastatt


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als Abschluss des EU-LIFE+-Projekts „Rheinauen bei Rastatt“ veranstaltet das Regierungspräsidium Karlsruhe zusammen mit der Umweltakademie Baden-Württemberg die zweitägige Fachtagung „Alles im Fluss – Revitalisierung mitteleuropäischer Flussauen am Beispiel der Rheinauen bei Rastatt“. Die Tagung wird am Donnerstagmorgen um 09.00 Uhr von Regierungspräsidentin Nicolette Kressl eröffnet. Über 100 Auenexperten und –interessierte haben sich angemeldet.

    Um 19.00 Uhr lädt Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, zu einem Festakt mit anschließendem Imbiss ins Rastatter Schloss ein, um Strategien zur Erhaltung und Entwicklung der europäisch bedeutsamen Lebensräume und der biologischen Vielfalt auszutauschen.

    In den Jahren 2011 bis 2015 hat das Regierungspräsidium Karlsruhe mit weiteren Beteiligten dieses ambitionierte wie umfangreiche Naturschutzprojekt in der Rhein- und Murgaue bei Rastatt realisiert. Im Zuge des Projekts wurden unter anderem Altarme revitalisiert sowie neue Überschwemmungsflächen und Lebensräume für verschiedene Fisch- und Vogelarten optimiert und geschaffen.

    Bei der Fachtagung werden die bisherigen Projektergebnisse und -erfahrungen vorgestellt. Darüber hinaus berichten renommierte Referenten von erfolgreichen Naturschutzprojekten aus verschiedenen Flusslandschaften Europas. Gemeinsam mit über 100 Auenexperten und -interessierten werden Möglichkeiten erörtert, wie Fluss- und Auelebensräume in Mitteleuropa regeneriert werden können.

    Am zweiten Tag der Veranstaltung werden verschiedene Maßnahmen des LIFE+-Projekts im Rahmen von Exkursionen besichtigt.

    Zur Fachtagung und Abendveranstaltung sind Sie herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn der Termin Ihre Aufmerksamkeit findet.

    Mit freundlichen Grüßen

    Uwe Herzel


    Hintergrundinformation zum LIFE+-Projekt:

    Mit dem LIFE+-Projekt „Rheinauen bei Rastatt“ setzt das Regierungspräsidium Karlsruhe gemeinsam mit zahlreichen Partnern in den Jahren 2011 bis 2015 eines der größten deutschen Naturschutzprojekte um. Projektziele sind, die Rhein- und die Murgaue in den nächsten Jahren aufzuwerten und das europäische Netzwerk NATURA 2000 zu stärken. Die Rheinauen bei Rastatt werden wieder natürlicher, wertvoller und für Mensch und Natur interessanter! Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des Förderprogramms LIFE+ mit rund 4,7 Millionen Euro gefördert.


    Was ist LIFE+?
    LIFE+ ist das EU-Finanzierungsinstrument für die Umwelt. Der Teilbereich „LIFE+ Natur“ fördert die Umsetzung der FFH- und der Vogelschutz-Richtlinie. Um das ökologische Netzwerk NATURA 2000 weiter aufzubauen, bezuschusst die Europäische Union Schutzmaßnahmen für Lebensräume, Tier- und Pflanzenarten von europaweiter Bedeutung mit 50 Prozent.

    Ansprechpartner:
    Dr. Jost Armbruster, Tel. 0721 926-4300, E-Mail: jost.armbruster@rpk.bwl.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​