Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 5
    13.11.2015
    Einweihung des Auenlehrpfades im LIFE+-Projekt „Rheinauen bei Rastatt“
    Einladung an die Medien

    ​Termin: Freitag, 20. November 2015
    Zeit: 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
    Ort: Portaltafel gegenüber der L78a, nahe Amand-Goegg-Straße 2,
    76437 Rastatt

    Regierungsvizepräsidentin Gabriela Mühlstädt-Grimm wird am 20. November 2015 gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Hartweg  den Auenlehrpfad in Rastatt-Rheinau einweihen. Nach der Enthüllung der Tafeln wird der Auenlehrpfad begangen und anschließend laden wir Sie zu einem kleinen Stehimbiss ein.

    Im Bereich der Stadt Rastatt gab es auf beiden Seiten der Murg Bereiche, die bei Hochwasser von Überflutungen gefährdet waren. Mit den Dammrückverlegungen in Rastatt-Rheinau wurde der Murg mehr Raum gegeben, so dass die Hochwassergefahr für die Anwohner sinkt. Das Waldgebiet Kleine Brufert ist wieder Bestandteil des Überflutungsgebiets der Murg. In den nächsten 30 Jahren wird dort die Stadt Rastatt auf etwa 60 ha die europaweit geschützten Waldlebensräume Weichholzaue, Hartholzaue sowie Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder entwickeln. Um die Bevölkerung über die große Bedeutung des Auenwaldes zu informieren, wurde im Rahmen des LIFE+-Projekts „Rheinauen bei Rastatt“ ein Naturlehrpfad mit neun Informationstafeln erstellt.

    Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an diesem Termin teilzunehmen

    Wir würden uns freuen, wenn der Termin Ihre Aufmerksamkeit findet.
     
    Hintergrundinformation für die Presse zum LIFE+-Projekt:
    Mit dem LIFE+-Projekt „Rheinauen bei Rastatt“ setzt das Regierungspräsidium Karlsruhe gemeinsam mit zahlreichen Partnern in den Jahren 2011 bis 2015 eines der größten deutschen Naturschutzprojekte um. Projektziele waren, die Rhein- und die Murgaue aufzuwerten und das europäische Netzwerk NATURA 2000 zu stärken. Die Rheinauen bei Rastatt sind wieder natürlicher, wertvoller und für Mensch und Natur interessanter! Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des Förderprogramms LIFE+ mit rund 4,7 Millionen Euro gefördert.

    Was ist LIFE+?

    LIFE+ ist das EU-Finanzierungsinstrument für die Umwelt. Der Teilbereich „LIFE+ Natur“ fördert die Umsetzung der FFH- und der Vogelschutz-Richtlinie. Um das ökologische Netzwerk NATURA 2000 weiter aufzubauen, bezuschusst die Europäische Union Schutzmaßnahmen für Lebensräume, Tier- und Pflanzenarten von europaweiter Bedeutung mit 50 Prozent.

    Ansprechpartner:
    Dr. Jost Armbruster, Tel. 0173 1905672, E-Mail: jost.armbruster@rpk.bwl.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​