Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 3
    02.05.2016
    Landtourismus im Odenwald – Chance für landwirtschaftliche Betriebe und Einkommensalternative im Ländlichen Raum
    Pressefahrt mit Regierungspräsidentin Nicolette Kressl

    ​Sehr geehrte Damen und Herren,

    Faszination Landerleben, Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus unter Einbeziehung der landschaftlichen Attraktionen sowie die Besonderheiten der Region Odenwald sind Themen einer Pressefahrt mit Regierungspräsidentin Nicolette Kressl im Neckar-Odenwald-Kreis am Mittwoch, 11. Mai 2016.

    Stationen sind unter anderem das Heuhotel Theuerweckl in Neunkirchen-Neckarkatzenbach, der Kastanienhof Krämer in Waldbrunn-Strümpfelbrunn und der Ferienhof Schaffer in Adelsheim-Sennfeld. Hier werden Isabella Theuerweckl, Heike Krämer und Christiane Schaffer ihre Betriebe vorstellen.

    Als weitere Gesprächspartner/innen neben Regierungspräsidentin Nicolette Kressl und Abteilungspräsident Dr. Ulrich Roßwag stehen Ihnen unter anderem Dr. Björn-Christian Kleih, Erster Landesbeamter Neckar-Odenwald-Kreis, die Vorsitzende der Anbietergemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof Fränkischer Odenwald“ Amelie Pfeiffer und die Geschäftsführerin der Touristikgemeinschaft Odenwald Sarah Wörz zur Verfügung.

    Zu diesem Pressetermin sind Sie herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns zu den Stationen begleiten und darüber berichten würden. Die Stationen entnehmen Sie bitte dem beigefügtem Programm, weitere Informationsunterlagen werden wir jeweils bereithalten.

    Aus organisatorischen Gründen wären wir Ihnen für eine kurze Rückmeldung bezüglich Ihrer Teilnahme an diesem Pressetermin dankbar.
    E-Mail: ulla.westermann@rpk.bwl.de / Telefon: 0721/926-4284

    Mit freundlichen Grüßen

    gez. Uwe Herzel


    Weitere Informationen:

    Im Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum (MEPL III) wurde die Förderung „Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum (IMF)“ aufgestockt und IMF mit LEADER (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) verknüpft. Nicht nur aus diesem Grund werden Wachstumschancen für neue berufliche Perspektiven und innovative Dienstleistungsideen im Ländlichen Raum ausgelotet. Qualifizierungen und regionale Bildungskonzepte unterstützen dabei das unternehmerische Potential von Frauen im Ländlichen Raum. Die abwechslungsreiche Landschaft des Odenwalds, durch landwirtschaftliche Bewirtschaftung geprägt und gepflegt, bietet eine besondere Kulisse, die es gilt, auch wirtschaftlich und im Einklang mit der Natur zu nutzen.

    Für die Anbieter eröffnen sich dadurch die Chancen die schöne Landschaft und die Anziehungskraft der Natur zu nutzen, um Angebote für Urlaub und Freizeitgestaltung zu schaffen und daraus Einkommensmöglichkeiten durch ländlichen Tourismus zu erschließen. Die Landwirtschaftsverwaltung wirkt, neben der Beratung und Abwicklung der finanziellen Förderung, durch fachliche Begleitung und Unterstützung bei den Möglichkeiten der Diversifizierung mit.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​