Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • 03.05.2016
    Sanierung der Ortsdurchfahrt Calw im Verlauf von B 463 und B 296 beginnt am Samstag, 14. Mai 2016 / Drei Bauabschnitte bis Anfang Dezember 2016

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab Samstag, 14. Mai 2016 die Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt Calw auf der Bundesstraße 296 (Bischofstraße) und der Bundesstraße 463 (Bahnhofstraße) saniert.

    Der Grund für die Baumaßnahme sind starke Schäden im Straßenbelag, Unebenheiten, Spurrillen und Rissbildungen, die dringend sanierungsbedürftig sind.

    Die Arbeiten werden in drei Bauabschnitten ausgeführt:

    Bauabschnitt 1: B 296 (Bischofstraße) von der Kreuzung Welzenbergweg bis nahe Marktbrücke. Geplant ist die Ausführung der Arbeiten in den Pfingstferien vom Samstag, 14. Mai 2016 bis Sonntag, 29. Mai 2016 unter halbseitiger Sperrung mit Einbahnverkehr und zweitägiger Vollsperrung für den Einbau der Asphaltdeckschicht.

    Bauabschnitt 2: B 463 (Bahnhofstraße) vom Adlereck bis zur Einmündung der Badstraße. Geplant ist die Ausführung in den Sommerferien vom Donnerstag, 28. Juli 2016 bis Samstag, 10. September 2016 unter Vollsperrung.

    Bauabschnitt 3: B 463 Bahnhofstraße von der Einmündung der Badstraße bis zum Ortsende im Krappen. Geplant ist die Ausführung direkt im Anschluss an den Bauabschnitt 2 von Montag, 2. September 2016 bis Freitag, 2. Dezember 2016 unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung und Gegenverkehr und einwöchiger Vollsperrung für den Einbau der Asphaltdeckschicht.

    Im Bauabschnitt 1 wird der Straßenbelag der Bischofsstraße aus Asphaltbinder- und –Deckschicht erneuert.

    In den Bauabschnitten 2 und 3 wird der gesamte Straßenaufbau aus Schottertragschicht und mehreren Asphaltschichten erneuert, wobei als Fahrbahndeckschicht ein lärmmindernder offenporiger Asphaltbelag eingebaut wird. Zudem werden in Teilabschnitten die Gehwege saniert.

    Um die Belastungen und Störungen der Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, wurden die Arbeiten in den Bauabschnitten 1 und 2 auf die Schulferien gelegt.

    Am Samstag, den 14. Mai 2016 beginnen die Arbeiten im Bauabschnitt 1, der B 296 Bischofstraße. Die Bischofstraße wird dabei halbseitig gesperrt und es wird ein Einbahnverkehr eingerichtet, der aus Richtung Hirsau kommend in Richtung Nagold einspurig an der Baustelle vorbeigeführt wird.

    Der Verkehr aus Richtung Nagold in Richtung Hirsau wird überörtlich über die B 296 und die B 295 nach Althengstett und über die K 4308 vorbei an Ottenbronn nach Hirsau umgeleitet. Dies gilt in Gegenrichtung auch für den Schwerverkehr.

    Ausgenommen von den Umleitungen ist der Bus-Linienverkehr, der die Baustelle auch in Gegenrichtung passieren kann, wobei die Baustellenampelanlage zu diesem Zweck von Hand gesteuert wird.

    Am Samstag, 28. Mai und am Sonntag, 29. Mai 2016, dem letzten Wochenende der Pfingstferien, muss die Bischofstraße zum Einbau der Asphaltdeckschicht für den gesamten Verkehr voll gesperrt werden.

    Die Innenstadt von Calw ist während der Bauarbeiten jederzeit erreichbar. Es sind ausreichend Parkplätze verfügbar. Die Besucher müssen zudem den Baustellenbereich nicht passieren, sofern von Hirsau/Altburg kommend die Parkhäuser am Kaufland/Haggasse und von Althengstett/Nagold kommend die Parkhäuser ZOB/Calwer Markt/CCC/Alter Bahnhof angefahren werden.

    Im Rahmen der Arbeiten werden  circa 6.000 Kubikmeter alter Straßenunterbau und Erde ausgehoben und abgefahren und rund 6.000 Kubikmeter Schottermaterial eingebaut. Es werden rund 9.000 Quadratmeter Asphalttragschicht sowie jeweils circa 11.000 Quadratmeter Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht eingebaut. Darüber hinaus werden Schachtabdeckungen, Straßeneinläufe, Randsteine und Gehwege erneuert und saniert.

    Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme betragen rund 1,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​