Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    27.09.2016
    Besserer Lärmschutz für Gaggenau-Ottenau: Neue lärmarme Fahrbahndecke und Bau einer Schutzwand auf der B 462

    Ab Dienstag, 4. Oktober 2016 wird die B 462 zwischen den Ausfahrten Gaggenau-Mitte und Gaggenau-Ost im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe auf einer Länge von insgesamt 2,3 Kilometern erneuert. Im Bereich des Ortsteils Ottenau wird auf rund 850 Meter ein lärmarmer Asphalt als Fahrbahndecke eingebaut. Im Zuge der Maßnahme wird zusätzlich auf einer Länge von 780 Metern eine rund einen Meter hohe Schutzeinrichtung aus Beton gebaut, die auch dem Lärmschutz von Ottenau dient.

    Für die Baumaßnahme ist eine Dauer bis Anfang Dezember 2016 geplant. Während der gesamten Bauzeit wird die B 462 nur einspurig in Fahrtrichtung Rastatt befahrbar sein. Der Verkehr in Richtung Freudenstadt wird in dieser Zeit durch Gaggenau umgeleitet. Hierzu werden im Vorfeld der Maßnahme die Ampelanlagen im Zuge der Umleitungsstrecke, bei denen dies möglich ist,  für den zusätzlichen Verkehr optimiert.

    In der ersten dreiwöchigen Bauphase wird die Fahrbahn auf der Bergseite bis zur Herstellung der neuen Asphaltbinderschicht saniert. In der zweiten sechswöchigen Bauphase wird die Fahrbahn auf der Murgseite bis zur Herstellung der neuen Asphaltbinderschicht saniert und die Schutzeinrichtung im Böschungsbereich errichtet.

    Für den Einbau der Fahrbahndecke und die Markierungsarbeiten ist eine Vollsperrung der B 462 an einem Wochenende Anfang Dezember geplant. Den genauen Zeitpunkt gibt das Regierungspräsidium Karlsruhe rechtzeitig bekannt. Die Umleitungsstrecke führt an diesem Wochenende durch Gaggenau.

    Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

    Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,5 Mio. EUR und werden durch den Bund getragen.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen der Anwohner und der Verkehrsteilnehmer bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​