Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    02.06.2017
    Regierungspräsidium Karlsruhe hat Projektbegleitkreis zur A 8-Enztalquerung eingerichtet

    ​Das für den Ausbau der A 8 zwischen Pforzheim-Nord und -Süd (Enztalquerung) zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe hat im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung einen sogenannten Projektbegleitkreis eingerichtet. Die konstituierende Sitzung fand gestern (1. Juni 2017) in Niefern statt.

    „Es ist wichtig und notwendig, die betroffenen Gemeinden und Institutionen sowie auch die Bürgerinnen und Bürger umfassend über den Planungsprozess und über die Ausbauschritte zu informieren“, betonte Regierungspräsidentin Nicolette Kressl anlässlich der Einrichtung des A 8-Begleitkreises. 

    Neben Mitarbeitern des Regierungspräsidiums sind Vertreterinnen und Vertreter der Gebietskörperschaften, der Landespolitik, Träger öffentlicher Belange und weitere Multiplikatoren Teil des Projektbegleitkreises. Dieser wird sich nun regelmäßig und nach Bedarf treffen. Er dient dazu, während der Projektlaufzeit über aktuelle Entwicklungen, erforderliche Maßnahmen, den Planungsstand und anstehende Schritte im Projekt zu informieren und mögliche Fragestellungen zu klären.

    Themen der ersten Sitzung waren neben der Definition der Arbeitsweise des Projektbegleitkreises die Vorstellung und der aktuelle Stand der Baumaßnahme. Dabei wurde vor allem über die Weiterentwicklung des Verkehrskonzeptes beraten. Besonders begrüßt wurden die vom Regierungspräsidium Karlsruhe geplanten überbreiten Behelfsfahrspuren. Diese sollen während der Bauphase auf der Autobahn für einen gleichmäßigen Verkehrsfluss sorgen. Das Verkehrskonzept wird nun auf fachlicher Ebene zwischen den verantwortlichen Behörden und den betroffenen Gemeinden abgestimmt und vorangetrieben.

    Die nächste Sitzung des Projektbegleitkreises wird im November stattfinden. In der Zwischenzeit finden Abstimmungen mit den betroffenen Gemeinden des westlichen und östlichen Enzkreises sowie den Fachbehörden statt.

    Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung wird es am 10. Juli 2017 im Armeliussaal in Niefern-Öschelbronn zudem eine Bürgerinformationsveranstaltung geben, um auch die interessierte Öffentlichkeit über die Baumaßnahme zu informieren. Die offizielle Einladung erfolgt in den nächsten Wochen über die Mitteilungsblätter der Gemeinden.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​