Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    12.07.2017
    B 32: Fahrbahnerneuerung zwischen Horb a. N. und Nordstetten

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird die Bundesstraße 32 zwischen Horb a. N. und Nordstetten in der Zeit vom 24. Juli 2017 bis voraussichtlich 15. Oktober 2017 grundhaft saniert. Die Baumaßnahme beginnt am Verkehrsknotenpunk B 14/ B 32/ L 398 in Horb a. N. und endet an der Einmündung der L 395 in Nordstetten. Die Durchführung der Arbeiten erfolgt in mehreren Bauabschnitten unter Teil- und Vollsperrungen der B 32.

    Die Arbeiten beginnen im Streckenabschnitt zwischen dem Abzweig B 32 / K 4764 in Richtung Isenburg und der Einmündung B 32 / L 395 in Nordstetten. Die Ausführung dieser Arbeiten erfolgt in zwei Bauabschnitten vom 24. Juli bis zum 15. Oktober 2017. Zur Durchführung der Arbeiten muss die B 32  für den Verkehr voll gesperrt werden.

    In den Sommerferien muss auch die Brücke über die Bahn in Horb für vier Tage halbseitig gesperrt werden, damit ein neuer Überfahrkeil auf der Brücke eingebaut werden kann. Der genaue Zeitraum für den Verkehrseingriff steht noch nicht fest und wird frühzeitig bekannt gegeben.

    Im letzten Bauabschnitt wird der Fahrbahnbelag im Bereich zwischen dem Knotenpunkt B 14 / B 32 / L 398 in Horb a. N. und dem Abzweig B 32 / K 4764 in Richtung Isenburg erneuert. Diese Arbeiten werden im Oktober 2017 durchgeführt. Hierzu muss die B 32 in diesem Bereich für vier Tage über ein Wochenende voll gesperrt werden. Außer bei den Arbeiten im letzten Bauabschnitt ist die Zufahrt zur K 4764 nach Isenburg sowie zum P+R Parkhaus der DB aus Richtung Horb jederzeit möglich.

    Die Umleitung des örtlichen Verkehrs erfolgt in allen Bauabschnitten in Fahrtrichtung Horb von Nordstetten über die K 4785 und die K 4769 nach Mühlen und von dort über die L 370 nach Horb. Der Gegenverkehr wird über die gleiche Strecke umgeleitet. Für den überörtlichen Verkehr werden auf der A 81 an den zur Anschlussstelle Horb a. N. vorgelagerten Anschlussstellen Empfingen und Rottenburg Schilder aufgestellt, die auf die Vollsperrung der B 32 hinweisen und den Verkehr nach Horb dort ableiten sollen.

    Der Belag der B 32 befindet sich in einem schlechten Zustand. Er weist teilweise eine poröse Oberfläche, Flickstellen sowie Risse und Unebenheiten auf und hat in größeren Bereichen einen zu geringen Asphaltaufbau. Aus Gründen der Verkehrssicherheit und um ein weiteres Fortschreiten der Schäden im Straßenoberbau zu verhindern ist es erforderlich, die Bundesstraße grundhaft zu sanieren.

    Im Rahmen der Maßnahme werden circa 13.000 Quadratmeter Asphaltdeckschicht, teilweise auch die darunter liegende Asphaltbinderschicht und in größeren Bereichen auch die Asphalttragschicht erneuert.

    Die Kosten der Maßnahme betragen rund 819.000 Euro und werden vom Bund getragen.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​