Pressemitteilung

B 27, Ortsdurchfahrt Mosbach

Sanierung zwischen Kistnerstraße und Amthausstraße sowie Verlängerung der Rechtsabbiegespur Amthausstraße ab Montag, 27. September 2021

Bau einer neuen Straße

Ab Montag, 27. September 2021, beginnt die Sanierung der B 27 zwischen der Kistnerstraße und der Amthausstraße in Mosbach. In einer Gemeinschaftsmaßnahme des Regierungspräsidiums Karlsruhe, der Stadtwerke Mosbach und der Stadt Mosbach werden neben den Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auch Tiefbauarbeiten an der Versorgungsinfrastruktur durchgeführt. Sofern es die Witterung zulässt, soll die Gesamtmaßnahme innerhalb von drei Monaten abgeschlossen sein.

Aufgrund der Fahrbahnsanierung im Vollausbau kann in dem genannten Teilstück der B 27 während der gesamten Bauzeit der Verkehr nur einspurig geführt werden: In Fahrtrichtung Neckarelz ist der Verkehr in allen Bauabschnitten freigegeben. In Richtung Buchen wird der Verkehr über die Kistnerstraße und Hauptstraße umgeleitet. Damit das Linksabbiegen von der Kistnerstraße in die Hauptstraße sichergestellt werden kann, wird die Alte Bergsteige in Fahrtrichtung Bundesstraße gesperrt. Ebenso entfallen die Parkplätze in der Hauptstraße zwischen Kistnerstraße und Sulzbacher Straße.

Aufgrund von Rissbildungen und Setzungen im Asphaltbelag ist eine Sanierung des Streckenabschnittes dringend erforderlich. In diesem Zusammenhang wird auch die Rechtsabbiegespur in die Amthausstraße verlängert, sodass künftig zwischen der Kistnerstraße und Amtshausstraße eine durchgängige Rechtsabbiegespur zur Verfügung steht. Um eine nachhaltige Verbesserung zu erreichen, wird die Fahrbahn grundhaft im Vollausbau saniert. Das bedeutet, dass der komplette Asphalt und die Schottertragschicht durch einen tragfähigen Untergrund und eine neue Asphaltdecke ersetzt werden. Die Stadtwerke Mosbach GmbH nutzen die Bauarbeiten und erneuern in diesem Zusammenhang die vorhandenen Wasserleitungen. Zudem wird in der letzten Bauphase der Maßnahme die Asphaltdecke zwischen Kistnerstraße und Eisenbahnstraße im Zuge von Wochenendbaustellen mit halbseitiger Sperrung und Verkehrsregelung durch Lichtsignalanlage erneuert.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund eine Million Euro.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.